Ab sofort buchbar: Costa Schiffsbesuche 2018

Costa bietet auch 2018 Schiffsbesuche in Deutschland an. Foto: Costa Crociere
Costa bietet auch 2018 Schiffsbesuche in Deutschland an. Foto: Costa Crociere

Italienische Kreuzfahrtschiffe kennenlernen

Costa veröffentlicht die Schiffsbesuche 2018 in deutschen Häfen. Neben Hamburg und Warnemünde stehen auch Kiel und Bremerhaven auf der Liste.

An insgesamt 19 Terminen können 2018 die Schiffe Costa Pacifica und Costa Favolosa in Hamburg, Kiel und Warnemünde in den Hafenliegezeiten besichtigt werden. Während der dreistündigen Schiffstour werden die Besucher u.a. durch die Kabinen, Restaurants und die Wellness-Bereiche geführt und bekommen so einen Vorgeschmack darauf, wie ein Kreuzfahrturlaub mit Costa aussehen könnte. Und dass man mit Costa auch immer ein bisschen nach Italien reist, können die Gäste zum Abschluss bei einem Mittagessen im Á-la-carte-Restaurant sehr gut selbst erleben.

Die Besichtigungstouren in Kiel, Warnemünde und Hamburg kosten 29 Euro pro Person. Für Kinder bis einschließlich 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen ist der Eintritt frei.

Schiffsbesichtigungen auch wieder in Bremerhaven möglich

In Bremerhaven kann die Costa Mediterranea besucht werden. Da die Hafenliegezeiten hier kürzer sind, wird eine zweistündige Schiffstour angeboten. Der Rundgang durch die öffentlichen Bereiche klingt in der Grand Bar des Schiffes bei einem italienischen Kaffee oder Cappuccino aus. Die Besichtigungstour auf der Costa Mediterranea kostet 19 Euro pro Person. Auch hier ist für Kinder bis einschließlich 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen der Eintritt frei.

Die Schiffsbesichtigungen dieser Saison finden von Ende Mai bis Ende August 2018 statt. Buchungen und weitere Informationen unter www.costakreuzfahrten.de/schiffsbesichtigung.

Tickets sind ausschließlich online buchbar.  

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest

Letzte Artikel von Norman Bergeest (Alle anzeigen)