AIDAbella: Ungewöhnlicher Hafenanlauf mit Passagieren ins Trockendock

Die AIDAbella im Trockendock von Cádiz. Foto: Wiebke K./Kreuzfahrten & Mehr
Die AIDAbella im Trockendock von Cádiz. Foto: Wiebke K./Kreuzfahrten & Mehr

Auf dem Weg nach Kiel mit Passagieren ins Dock

Das habe ich noch nie gelesen, aber es klingt eigentlich ganz spannend. Während der Überfahrt der AIDAbella von Mallorca nach Kiel machte die AIDAbella heute einen Stopp im Trockendock von Cádiz/Spanien. Mit dabei die rund 2000 Passagiere und die gesamte Crew.

Während draußen am Schiff gewerkelt wird, können die Passagiere ganz entspannt am Pooldeck liegen oder die Stadt des Lichtes, wie das andalusische Cádiz auch genannt wird, entdecken. Planmäßig ist die AIDAbella heute vormittag im Trockendock in der spanischen Seefahrerstadt eingelaufen. Noch bis morgen Abend wird das Schiff im Reparaturdock liegen und danach ihre Überfahrt nach Kiel fortsetzen. Dort wird die Bella am 22. Juni zur Kieler Woche erwartet.

Die AIDAbella im Trockendock von Cádiz. Foto: Wiebke K./Kreuzfahrten & Mehr
Die AIDAbella im Trockendock von Cádiz. Foto: Wiebke K./Kreuzfahrten & Mehr

„Ein spannendes Erlebnis für unsere gemeinsamen Kunden“, verpricht AIDA den Reisebüros. Da sollten sie wohl recht haben, wann bekommt ein Passagier schon einmal die Gelegenheit bei einem Werftaufenthalt quasie direkt dabei zu sein? Selbstverständlich können die Gäste während des Werftaufenthaltes auch das Schiff verlassen. AIDA hat die Ausflugzeiten angepasst und alle 15 Minuten bringt ein kostenfreier Bu-Shuttle die Passagiere vom Schiff in die Stadt.

„Durch die Übernachtung in Cádiz kommen sie in den Genuss, die Stadt auch noch bei Nacht bzw. in den späten Abendstunden erkunden zu können“, heißt es in einer Mitteilung von AIDA an die Reisebüros.

Morgen Mittag um 14.30 Uhr müssen alle Gäste wieder an Bord sein, damit die AIDAbella zeitplangerecht ablegen kann.

Die AIDAbella im Trockendock von Cádiz. Foto: Wiebke K./Kreuzfahrten & Mehr
Die AIDAbella im Trockendock von Cádiz. Foto: Wiebke K./Kreuzfahrten & Mehr

 

Andre Lenthe

Andre Lenthe

André wurde 1976 in Hamburg geboren. Nach seinem Volontariat bei Gruner + Jahr, arbeitete er bis 2009 in der Bildredaktion der touristischen Fachzeitschrift fvw. Danach machte er sich mit der Fotoagentur touristik-foto selbstständig und ist über sein berufliches Engagement zu einem begeisterten Kreuzfahrer geworden.
Andre Lenthe