Kreuzfahrtsaison in Warnemünde beendet

Erfolgreiche Saison in Warnemünde beendet. Hier liegen gerade die Norwegian Getaway und Costa Favolosa am Kai. Foto: bergeest
Erfolgreiche Saison in Warnemünde beendet. Hier liegen gerade die Norwegian Getaway und Costa Favolosa am Kai. Foto: bergeest

Erfolgreiche Kreuzfahrtsaison geht zu Ende

Die besucherstärkste Kreuzfahrtsaison ist mit dem Anlauf der Balmoral heute Morgen eingeleitet wurden. Gegen 8 Uhr machte das Kreuzfahrtschiff am Liegeplatz P7 fest und ist damit das letzte Kreuzfahrtschiff, dass dieses Jahr Warnemünde planmäßig anläuft.

Mit insgesamt 190 Schiffsanläufen und 893.000 Passagiere kann Warnemünde zufrieden sein, nie zuvor sind so viele Passagiere über das Jahr in Warnemünde gewesen.

„Warnemünde ist sowohl beliebter Transithafen für internationale Gäste als auch Start- und Zielhafen für deutschsprachige Kreuzfahrtouristen“, sagt Jens A. Scharner, Geschäftsführer der Rostock Port GmbH.

Das war 2017

36 verschiedene Kreuzfahrtschiffe waren zu insgesamt 190 Anläufen in Warnemünde, davon legten 173 direkt in Warnemünde an und 17 im Überseehafen. Das größte Schiff in dieser Saison war die Norwegian Getaway mit einer Bruttoraumzahl von 145.655 und einer Kapazität von rund 4.800 Passagieren.

Bei 111 Anläufen fanden Voll- bzw. Teilreisewechsel statt. So schickte die Rostocker Reederei AIDA Cruises mit AIDAdiva und AIDAmar wieder zwei Schiffe vom Basishafen Warnemünde 40 Mal auf Ostseekreuzfahrt. In diesem Jahr hatten 24 internationale Reedereien den Ostseehafen an der Warnow in ihre Reiseplanungen aufgenommen.

Zu den Höhepunkten in dieser Saison zählten fünf Erstanaläufe und drei Vierfachanläufe von Kreuzfahrtschiffen.

Erstmals legten in Warnemünde an

Vier Kreuzfahrtschiffe an einem Tag liefen am 16. Juni, 26. August und 1. September die Warnowmündung an.

Sturm brachte Fahrplan durcheinander

Unvorhergesehenes gab es wegen Starkwindes am 13. Juni beim Anlauf des größten diesjährigen Schiffes. Der Anlauf von Norwegian Getaway in Warnemünde konnte erst am darauffolgenden Tag erfolgen. Rund 400 Passagiere, die am 13. Juni an Bord gehen wollten, mussten und konnten kurzfristig in Warnemünder und Rostocker Hotels untergebracht werden.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest