Meyer Werft zeigt im Besucherzentrum Kabine des AIDA-Neubaus

Bereits jetzt kann im Besucherzentrum der Papenburger Meyer Werft die erste Kabine besichtigt werden. Foto: Papenburg Marketing
Bereits jetzt kann im Besucherzentrum der Papenburger Meyer Werft die erste Kabine besichtigt werden. Foto: Papenburg Marketing

Exklusive Einblicke

Noch vor der Fertigstellung des neuen AIDA-Flaggschiffs ermöglicht das Besucherzentrum der Meyer Werft exklusive Einblicke in die erste Kabine.

Bevor ab Endes des Jahres die neue AIDAnova über die Weltmeere kreuzt, zeigt das Besucherzentrum der Meyer Werft bereits jetzt die erste Kabine. Rund eine Viertelmillion Gäste bestaunen jährlich die Geburtsstätte der Ozeanriesen und noch wird am künftigen Flaggschiff von AIDA Cruises gebaut.

„Das Interesse an den Neubauten von AIDA Cruises ist immens“, so Kai Nehe, der als Geschäftsführer der Papenburg Marketing GmbH das Besucherzentrum betreibt. „Und ab sofort können alle Werftbesucher auch einen Blick in eine Originalkabine der AIDAnova werfen.“

Im Rahmen der Führungen „Auf AIDAsehen in Papenburg“ ist es sogar möglich, die Kabine zu betreten und aus dem Blickwinkel der späteren Passagiere zu erleben.

„Zur Probe schlafen ist zwar noch nicht möglich“, so Kai Nehe, „aber wir sind sehr froh, diese zusätzliche Attraktion in Kooperation mit der Meyer Werft und AIDA Cruises zu ermöglichen.“

Weltweit erstes LNG-Kreuzfahrtschiff

Die Rostocker Reederei AIDA Cruises lässt aktuell auf der Meyer Werft das weltweit erste Kreuzfahrtschiff bauen, das ausschließlich mit dem umweltfreundlichen Flüssiggas (LNG) angetrieben werden und Ende 2018 See stechen wird. Zwei weitere Schiffe folgen 2021 und 2023. Das Besucherzentrum der Meyer Werft ermöglicht dazu nicht nur einen exklusiven Blick in die Werfthalle und somit auf die Produktion der mit 2500 Kabinen rund 180.000 BRZ großen Neubauten, sondern gibt im Ausstellungsbereich einen Überblick über die technischen Innovationen und Schiffseinrichtungen der Neubauten.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest