MS Europa meets Sansibar 2018: Poetry Award kürt prominente Dichter

MS Europa meets Sansibar 2018. Foto: Hapag-Lloyd Cruises
MS Europa meets Sansibar 2018. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Legendäres Party-Event

Das Legendäre Party-Event auf der MS Europa startet wieder am 27. Juli 2018 vor Sylt. Im Wettbewerb stellen Prominente ihre Dichtkunst unter Beweis und als Musikalischer Star-Act ist dieses Jahr Boney M. dabei.

Wenn die EUuropa am 27. Juli vor der Königin der Nordsee kreuzt, heißt es wieder MS Europa meets Sansibar. Bei der legendären Partynacht an Bord des 5-Sterne-Plus-Schiffes wird jährlich der MS Europa Poetry Award vor Sylt verliehen. Die Schauspieler Gesine Cukrowski, Gerit Kling, Nova Meierhenrich, Marek Erhardt, Horst Janson, Peter Prager und Steffen Wink sowie die Moderatorin Susanne Böhm sind die prominenten Teilnehmer 2018, durch den Wettbewerb führt als Moderatorin Nina Bott. Zudem begrüßen die beiden Gastgeber Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises und Herbert Seckler, Inhaber der Sansibar Sylt, Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Show-Business zu einer stimmungsvollen Feier.

Jury entscheidet

Nach den Gedicht-Darbietungen entscheidet die prominente Jury rund um den Kapitän der Europa Mark Behrend, die Schriftstellerin Laura Karasek-Briggs und den Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, wem der Award verliehen wird. Denn nur ein weiblicher und ein männlicher Gewinner können sich neben der Auszeichnung zudem über eine Spendensumme von Hapag-Lloyd Cruises in Höhe von jeweils 5.000 Euro für eine karitative Einrichtung ihrer persönlichen Wahl freuen.

Wichtig für das Urteil der Jury – nicht nur Kreativität allein überzeugt, auch müssen die Teilnehmer folgende Spielregeln beachten: Die eigens kreierten Gedichte müssen aus etwa 100 Wörtern bestehen und die Begriffe „MS Europa“, „Sansibar“, „Sylt“ und „Strandgut“ aufgreifen.

 Nach der Poesie geht es um die Party an Bord – für die richtige Stimmung sorgt in diesem Jahr „Boney M.“ mit ihren Hits wie „Daddy Cool“ und „Rivers of Babylon“. 

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest