Norwegian Breakaway fährt in der Wintersaison 2018/2019 ab New Orleans

Die Norwegian Breakaway. Foto: Norwegian Cruise Line
Die Norwegian Breakaway. Foto: Norwegian Cruise Line

Größtes Schiff ab New Orleans

Die Norwegian Breakaway wird ab er Wintersaison 2018/2019 ab New Orleans 7-, 10- und 11-tägige Kreuzfahrten in die Karibik anbieten.

Wechsel in New Orleans, statt der Norwegian Gem wir die größere Norwegian Breakaway starten. Direkt nach der Sommersaison 2018 in der Ostsee wird das 4.000 Passagiere fassende Kreuzfahrtschiff nach New Orleans verlegt. Hier startet sie dann nach Cozumel und Costa Maya (Mexiko), Ocho Rios (Jamaika), George Town (Grand Cayman), Roatán (Honduras) und zum Inselparadies Harvest Caye (Belize).

Norwegian Gem bleibt in New York stationiert

Die vor Kurzem aufwändig modernisierte Norwegian Gem wird in New York City bleiben und begibt sich auf Kreuzfahrten in die Karibik, nach Kanada und Neuengland sowie auf die Bahamas und nach Florida. Sie wird ihren Heimathafen in Manhattan mit der Norwegian Escape teilen, die ab dem 22. April 2018 zum ersten Mal seit ihrer Taufe 2015 jeden Sonntag ab New York zu siebentägigen Kreuzfahrten nach Bermuda aufbrechen wird.

„Die Norwegian Breakaway wird das größte und neueste Schiff von Norwegian Cruise Line sein, das seine Fahrten ab New Orleans beginnt. Wir freuen uns darauf, eines unserer beliebtesten Schiffe in diesen wichtigen Heimathafen zu bringen“, so Christian Boell, Managing Director Europe von Norwegian Cruise Line.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest