MS Artania: Phoenix Reisen stellt Mockup Kabinen nach Renovierung vor

Harrys Bar MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
Harrys Bar MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

MS Artania frisch renoviert mit Mockup Kabinen aus der Blohm+Voss Werft

Strahlend weiß und frisch renoviert liegt die MS Artania von Phoenix Reisen am Cruise Terminal in Altona. Noch heute Abend beginnt die Adventreise. Etwas mehr als drei Wochen gehörte ihre schöne Silhouette zum Hafenpanorama. So lange lag sie für umfangreiche Renovierungs- und Umbauarbeiten in Dock 10 der renommierten Blohm+Voss Werft gegenüber.  An Bord wurde nicht nur umfangreich renoviert sondern auch zwei so genannte Mockup Kabinen für einen möglichen Schiffsneubau eingebaut.

Kurz vor der Einschiffung zur Adventreise

Der heutige 28.11.2017 ist ein typischer Novembertag in Hamburg. Die Wolken hängen tief am Himmel, der Wind weht frisch, die Temperaturen liegen im einstelligen Bereich. Die ersten Reisegäste stehen bereits ganz gespannt im Terminal und freuen sich auf den Zeitpunkt der Einschiffung zur komplett ausgebuchten Adventreise. Die Erwartungen sind groß. Was wird es wohl diesmal für Neuerungen an Bord der MS Artania geben bzw. wie wurden die geplanten Renovierungen umgesetzt?

MS Artania Cruise Center Altona 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
MS Artania Cruise Center Altona 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

16 Mio. EUR für die Renovierung

Das Warten wird schließlich belohnt. Es hat sich wieder viel getan an Bord der schmucken, 231m langen und 44.588 BRZ großen Schiffslady, der man ihr Alter von fast 34 Jahren nicht ansieht. Rund 16 Mio. EUR wurden diesmal für die Schönheitskur der MS Artania investiert.

Die für die Werftarbeiter abzuarbeitende Liste war lang und beinhaltete zum Beispiel folgende Punkte:

  • Einbau einer Ballastwasseraufbereitungsanlage
  • Service und Wartungsarbeiten an den Hauptmaschinen, Überholung der Schäfte
  • Umgestaltung der Tenderboote
  • Einbau einer neuen Abwasseranlage
  • Erneuerung der Außendeckbeläge Deck 9
  • Umbau des Spa-Bereiches und des Fitnessraumes
  • Umbau der Harry´s Bar
  • Umbau der Atlantik Show Lounge mit neuem Sitz- und Bühnenkonzept
  • Einbau neuer Bäder in den behindertenfreundlichen Kabinen auf Deck 6
  • Einbau von 284 neuen Bädern mit Dusche auf Deck 4 und 5
Atlantik Show Lounge MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
Atlantik Show Lounge MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Wie bei jeder Werftzeit stand für die Erledigung sämtlicher Arbeiten nur ein sehr kleines Zeitfenster zur Verfügung. Am Ende hat sich die Professionalität aller Beteiligten jedoch abermals ausgezahlt. Die MS Artania wurde von Blohm+Voss pünktlich an Phoenix Reisen zurückgeliefert. Wir haben uns an Bord umgesehen und interessante Eindrücke mitgebracht.

Die markantesten Neuerungen an Bord  der Artania

Zu den markantesten Veränderungen zählt der komplette Umbau und die Neugestaltung der Harry´s Bar. Diese präsentiert sich nun in einem harmonischen Mix aus Blau-, Gelb- und Grautönen sowie den passenden Vorhängen an den Fensterfronten. Die zweite, gravierende Veränderung ist bereits auf dem Weg in Richtung Atlantik Show Lounge erkennbar. Auch diese wurde optisch aufgepeppt und überzeugt ab sofort mit einer völlig modernisierten Bühne inkl. drehbarem Mittelteil und neuem Mobiliar. Damit ist die Artania nach der Übernahme durch Phoenix Reisen im Jahr 2011 nun nahezu komplett renoviert.

Harrys Bar MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
Harrys Bar MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Mockup Kabinen für möglichen Schiffsneubau von Phoenix Reisen

An Bord der Artania wurde aber nicht nur umfangreich renoviert, es sind auch zwei so genannte Mockup Kabinen für einen künftigen Schiffsneubau eingebaut worden. Bei diesen völlig neuen Kabinen handelt es sich um Musterkabinen, die unter realen Bedingungen in den kommenden Monaten auf ihre Funktionalität getestet werden. Die Kabinen sind rund 17,5m² groß und ausgesprochen freundlich eingerichtet. Durch eine riesige Panorama-Schiebetür, die auf den Balkon hinausführt, gelangt zusätzliches Tageslicht in die Kabine. Die Kabinenbeleuchtung ist in verschiedenen Stufen einstellbar, so können in der Nacht zum Beispiel schmale Lichtleisten statt die volle Kabinenbeleuchtung eingeschaltet werden. Viele der LED-Lichtquellen erzeugen indirektes Licht, sodass eine Blendung der Bewohner ausgeschlossen wird. Die Klimaanlage soll in der Endausführung sogar einen separaten „Ein- und Ausschalter“ erhalten, was auf große Begeisterung bei den Reisenden stoßen dürfte. Man kann dann nämlich bei geöffneter Kabinentür schlafen ohne dass die Klimaanlage unaufhaltsam trotzdem ihren Dienst tut. Die Ablagefläche in den Schränken sollte auch für längere Aufenthalte an Bord ausreichen. Wunderbar gelöst ist das immer wieder auftretende Problem, dass nicht ausreichend Steckdosen in den Kabinen vorhanden sind. Die endgültige Anzahl steht noch nicht fest, wir haben in den Musterkabinen aber insgesamt jeweils 10 Stück gezählt. An den Nachttischen gibt es darüber hinaus auch USB-Anschlüsse um das Handy nachts laden zu können. Klasse! In den „freien Verkauf“ sollen diese zwei Kabinen 6636 und 6641 vorerst wohl nicht gehen. Eingebaut wurden sie auf dem Apollo Deck am Heck. Die dafür benötigte Grundfläche wurde dem Freideck „entnommen“, was sich unserer Meinung nach überhaupt nicht negativ auf die weiterhin großzügig dimensionierte Deckfläche auswirkt.

Mockup Kabine 6641 MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
Mockup Kabine 6641 MS Artania 28.11.2017. / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Neubaupläne für ein Hochseeschiff gibt es bei Phoenix Reisen schon seit längerer Zeit, das ist kein Geheimnis. Wie uns Geschäftsführer Benjamin Krumpen wissen läßt, sind auch diese Musterkabinen noch keine offizielle Bestätigung dafür, dass diese Pläne in Kürze realisiert werden. Gespräche über den Bau eines neuen Hochseeschiffes gibt es mit unterschiedlichen Werften, das ist ebenfalls kein Geheimnis, doch es sind keinerlei Verträge unterschrieben, welche nun einen solchen Bauauftrag fixieren würden.

  • Alle Details von Bord der MS Artania mit den Renovierungen seht Ihr hier in der Bildergalerie

Am 04. Dezember bricht die Artania von Hamburg aus in Marseille auf, um von dort aus am 21.12.2017 ihre 136-tägige Weltreise zu beginnen. Am 06. Mai 2018 wird die Artania diese beenden und nach Bremerhaven zurückkehren.

Oliver Asmussen

Oliver Asmussen

Oliver Asmussen, 1976 in Hamburg geboren und dort aufgewachsen, entdeckte seine Vorliebe zur maritimen Kreuzfahrt und Fotowelt bereits in der Jugend. Seit mehreren Jahren sind seine Bilder beliebte Motive in verschiedenen Medien. Darüber hinaus betreibt er die größte Kreuzfahrt-Bilderseite www.oceanliner-pictures.com und verbringt viele Tage im Jahr auf unterschiedlichen Kreuzfahrtschiffen.
Oliver Asmussen

Letzte Artikel von Oliver Asmussen (Alle anzeigen)