Crystal Cruises: Elegantes Refugium auf den Weltmeeren

Die Crystal Symphony vor Sydney. Foto. Crystal Cruises
Die Crystal Symphony vor Sydney. Foto. Crystal Cruises

Luxus auf hohem Niveau

Luxusschiffe Crystal Serenity und Crystal Symphony sind 2018/2019 global unterwegs. Dazu kommt eine einzigartige World Cruise 2019 von 84 Tagen Dauer.

Den vollständigen Einblick in die Welt der einzigartigen Kreuzfahrten von Crystal Cruises bietet der deutsche Katalog Voyages 2018/2019, den jetzt Aviation & Tourism International, herausgebracht hat. Der Spezialist für exklusive Kreuzfahrten fasst in der 100 Seiten starken Broschüre die globalen und ebenso herausragenden Reisen der mehrfach prämierten Schiffe Crystal Serenity (980 Passagiere) und Crystal Symphony (848 Passagiere) zusammen und setzt den glanzvollen Crystal-Service ins richtige Licht.

Die beiden Crystal-Schiffe, in deren Neugestaltung die Crystal-Reederei in jüngster Zeit rund 200 Millionen US-Dollar investiert hat, sparen 2018/19 keine maritim interessante Region aus: die geschichtsträchtigen Mittelmeerküsten, die gewaltige Natur Alaskas, die abgelegenen Weiten des Pazifik, die Inselperlen der Karibik sowie der südamerikanische Subkontinent mit seiner ganzen landschaftlichen und historischen Vielfalt.

Weltreise und Grand Continental Odysseys

Im Zentrum der Crystal Kreuzfahrten ab sieben Tagen Dauer steht ein Reiseunikat: Die World Cruise 2019 mit der Crystal Serenity, die in 84 Tagen von Los Angeles über den Südpazifik, Australien, mehrere Inseln im Indischen Ozean, Süd- und Westafrika nach Europa mit Reiseende in Monaco führt (13. Januar bis 8. April 2019). Die Weltreise ist auch in vier Teilabschnitten von 15 bis 26 Tagen Dauer unter dem Titel Grand Continental Odysseys buchbar.

Die Cystal Serenity hat grundsätzlich im Mittelmeer ihr beliebtestes Fahrtgebiet, das internationales Publikum stark anzieht. Hier bietet Aviation &Tourism International alle Kreuzfahrten von ein bis zwei Wochen Dauer an. Beispiel ab/bis Rom ab 9. September 2018: In 14 Tagen geht es nach Neapel, Catania/Sizilien, Ashdod und Haifa in Israel, Zypern, Malta zurück in die Ewige Stadt. Oder die neuntägige Reise von Venedig nach Athen ab 18. April 2019 mit Zielen in Dalmatien wie Koper, Split und Dubrovnik, aber auch Santorin sowie Naflion in Griechenland.

Die Fernreisen der Crystal Sympony

Für Fernreisen positioniert ist das Schwesterschiff Crystal Symphony. Es bietet im Sommer 2019 ein Dutzend Reisen ab/bis Vancouver zu Zielen in Kanada und Alaska an und überwintert dann in der Karibik mit Kreuzfahrten ab/bis Fort Lauderdale. Unter dem Titel Caribbean Flavors offeriert Aviation & Tourism International eine zweiwöchige Reise ab New Orleans bis Fort Lauderdale (25. Oktober bis 8. November 2019).

Von Tokio nach San Francisco durch den Nordpazifik

Zu Beginn des Jahres 2019 nimmt die Crystal Symphony Kurs auf Südamerika, Australien und Asien. Beispiel: Die 15-tägige Kreuzfahrt von Papeete/Französisch Polynesien nach Neuseeland verläuft über Bora Bora, die Cook Inseln und grüne Vulkanlandschaften an der Nordküste Neuseelands mit schwarzen und weißen Sandstränden zur lebendigen, multikulturellen Millionenmetropole Auckland. Wenig im Markt angeboten wird die Route Tokio-San Francisco. In 23 Tagen (ab 26. Mai 2019) geht es von Japan über Kamtschatka/Russland, durch den Nordpazifik entlang der Küste Alaskas und Vancouver nach San Francisco.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest

Letzte Artikel von Norman Bergeest (Alle anzeigen)