Neuer Hauptkatalog der Bremen für die Saison 2019/2020 erscheint

Der neue Hauptkatalog der MS Bremen erscheint. Foto: Hapag Lloyd Cruises
Der neue Hauptkatalog der MS Bremen erscheint. Foto: Hapag Lloyd Cruises

Veröffentlichung der Routen 2019/2020

Einzigartige Expeditionshighlights: Semi-Circumnavigation der Antarktis, Arktis-Umrundung, Expedition Madagaskar und Seychellen sowie Russisch-Fernost und 17 Premierenziele.

In der Saison 2019/2020 können sich die Gäste der Bremen auf ein von Entdeckerlust und Pioniergeist geprägtes Routing freuen. So begibt sich das kleinste Flottenmitglied von Hapag-Lloyd Cruises nicht nur auf die Halbumrundung der Antarktis, sondern wagt zudem die Umrundung der Arktis. 17 Premierenhäfen wie u.a. Inverewe Garden in Schottland, Stykkisholmur auf Island oder auch Akita in Japan stehen ebenfalls auf dem Programm. Der neue Katalog, der Reisen von Februar 2019 bis September 2020 beinhaltet, ist ab dem 23. Januar 2018 verfügbar.

Abenteuer Arktis-Umrundung

Eine spektakuläre Premiere in der Welt der Kreuzfahrt stellt die Arktis-Umrundung dar: In 72 Tagen kombiniert die Bremen erstmals die Nordwest- mit der Nordostpassage und umrundet die Arktis über Spitzbergen und Grönland von Tromsø  bis nach Bergen. Die maximal 155 Passagiere haben die Möglichkeit, die gesamte nordpolare Faszination in einer großen Expedition zu erleben oder aber eine der drei Teilreisen zu buchen.

Nicht weniger besonders ist die sogenannte Semi-Circumnavigation, die Halbumrundung der Antarktis. Sie gilt als eines der größten Abenteuer der heutigen Zeit und ist für die wenigen Gäste an Bord die Erfüllung eines Lebenstraumes. In 31 Tagen begibt sich die Bremen von Ushuaia/Argentinien nach Bluff/Neuseeland und erkundet dabei den geheimnisvollen sechsten Kontinent in aller Tiefe.

Indischer Ozean wieder im Programm

Nach langer Zeit wieder im Programm: Sehnsuchtsziele im Indischen Ozean. Bei zahlreichen Anlandungen mit den bordeigenen Zodiacs erleben die Gäste der Bremen ein ursprüngliches Naturschauspiel mit einer beeindruckenden Artenvielfalt auf Madagaskar und den Seychellen.

Die Sehnsucht nach dem Unbekannten stillt die Bremen auch mit einem abwechslungsreichen Programm in Russisch-Fernost und Alaska oder auf den Expeditionen im Südpazifik.

Aber auch ohne weit zu fliegen, sozusagen vor der Haustür, liegen spannende Ziele auf dem Fahrplan der Bremen. So geht es beispielsweise zu kleinen Inseln und charmanten Städten entlang der Küste Großbritanniens oder zu den Azoren, Kanalinseln und nach Helgoland.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest