A-ROSA bringt Batterieantrieb auf den Fluss

A-ROSA erfindet die Städtereisen neu und ein Schiff mit Batterieantrieb Entertainment-Konzept und E-Motion Ship 2021 bringen alle Hotel-Annehmlichkeiten auf den Fluss

Mit Batterieantrieb auf dem Fluss, A-Rosa ist Vorreiter

Mit dem E-Motion Ship bringt A-ROSA den Batterieantrieb ab 2021 auf den Fluss. Das neue A-Rosa Flusskreuzfahrtschiff ist breiter als alle anderen und soll auf dem nödlichen Rhein fahren.

Der Leiter Neubau, Matthias Lutter, Spezialist auf dem Gebiet „Alternative Antriebstechnologien“, erläutert: „Bei unserem E-Motion Ship konstruieren wir eine Dieselelektrische Antriebsanlage, bei der große Batterien mit Generatoren in einem Netz gekoppelt werden und damit Antrieb und Bordnetz versorgen. Wir installieren eine 1.2MWh-Batterie, dank welcher die Motoren immer in ihrem optimalen und effizientesten Betriebspunkt fahren können. Das reduziert Emissionen und jeder Liter Diesel wird bestmöglich genutzt.“

Bei Anfahrt auf die Städte wird auf den Elektromotor umgestellt, der seine Energie aus dem Batteriespeicher zieht. Hierdurch ist es möglich, beim Anlaufen der Städte sowie in den Häfen nur unter Batterieantrieb – also komplett treibstoff- und emissionsfrei – zu fahren. Der Batteriespeicher kann über geeignete Landstromanschlüsse wieder aufgeladen werden.

Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH, unterstreicht die Bedeutung dieser Innovation: „Die Attraktivität von Städtereisen per Schiff ergibt sich aus den Eindrücken, die Reisende in Städten und in der Natur gewinnen können. Bei A-ROSA sind wir uns – gerade da wir uns in einem wachsenden Markt befinden – darüber bewusst, dass vergangene und aktuelle ökologische Herausforderungen langfristig angegangen werden müssen. Nur so schaffen wir es, den Naturraum für künftige Generationen zu erhalten. Ein rücksichtsvoller und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Umwelt sorgt auch in Zukunft für attraktive Reisen. Dafür übernehmen wir als Unternehmen Verantwortung.“

Statt der bisher üblichen Breite von 11,4 Meter weist das für das Fahrtgebiet nördlicher Rhein vorgesehene Schiff 17,7 Meter auf. Dank eines zusätzlichen vierten Decks präsentiert es sich als echtes Raumwunder mit ausschließlich großzügigen Balkonkabinen außerhalb der Family-Area, einem festen Kids Club sowie einem weitläufigen Sonnendeck mit separatem Erwachsenen- und Kinderpool. Die Kabinen und Suiten zeichnen sich durch ein sehr modernes und doch zeitloses Design aus.

„Das Innendesign unseres Neubaus für 2021 gibt es so bislang auf keinem anderen Schiff. Wir bringen nicht nur die Annehmlichkeiten, sondern auch die moderne Optik eines Design-Hotels aufs Wasser“, erläutert Jörg Eichler. „Eigentlich sind wir fast mehr ein Hotel als ein Schiff“, so Eichler weiter, „nur dass wir zusätzlich die Vorteile und die einmaligen Eindrücke einer Kreuzfahrt zu bieten haben. Unsere Kunden schätzen es, dass sie bei uns alle Urlaubsformen in einer haben. Städtetrip, Erholungs- und Aktivurlaub, Natur- und Kulturreise, Wellness-Auszeit – bei uns müssen sie sich nicht entscheiden, sie bekommen alles. Wir wenden das Premium alles inklusive-Konzept nicht nur auf den Food- und SPA-Bereich, sondern auch auf die Form des Urlaubs an.“

Der Leiter Neubau Matthias Lutter erläuterte das innovative Antriebskonzept des E-Motion Ships. Dank einer neuartigen, von der Concordia Damen Werft patentierten Luftblasentechnik wird der Dieselverbrauch maßgeblich gesenkt. Zudem schaltet das Schiff bei Anfahrt auf die Städte auf Batteriebetrieb um und läuft diese somit emmisionsfrei und nahezu geräuschlos an.

„Dank dieser neuen Technologie werden wir auch in Zukunft der Lieblingsgast in den von uns besuchten Städten sein“, fasst Eichler zusammen.

 

Auch interessant, A-Rosa bekommt Neubau für die Familie.

 

 

________________________________________________________________________________________________________________

Buchung & Beratung bei unserem Partner-Reisebüro Kreuzfahrten & Mehr!

Routen & Preise finden Sie hier!

Nicole Deutzmann-Asmussen

Letzte Artikel von Nicole Deutzmann-Asmussen (Alle anzeigen)

Online Shopping in BangladeshCheap Hotels in Bangladesh