MS Junker Jörg Flusskreuzfahrtschiff im Schiffsportrait

Junker Jörg bei Sonnenuntergang vor Zecheriner Brücke / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Von der Elbe auf die Ostsee – MS Junker Jörg

Das im Jahr 1991 als Theodor Fontane in Dienst gestellte Flusskreuzfahrtschiff MS Junker Jörg ist ursprünglich für den Einsatz auf der Elbe konzipiert worden. Das 94,80m lange Schiff wurde in Dordrecht gebaut und bietet einen nahezu vibrationsfreien Antrieb.

Extrem laufruhig Dank Schottel-Antrieb

 Die Junker Jörg verfügt über 48 Außenkabinen (11m²) und 8 Suiten (15m²), die maximal 112 Gästen an Bord Platz bieten. Obwohl das Schiff für Fahrten auf der Elbe konzipiert wurde, kam es nach 1995 auch immer wieder auf Donau, Rhein, Main, Mosel und dem Ijsselmeer zum Einsatz. Für den ursprünglichen Einsatz auf der Elbe wurde das Flusskreuzfahrtschiff seinerzeit mit drei innovativen Schottel-Antrieben (je 550PS) ausgerüstet, die in den Schiffsrumpf eingelassen sind und somit weder über eine Welle noch einen herkömmlichen Propeller verfügen. Dadurch ergeben sich zwei enorme Vorteile. Das Schiff ist extrem leise unterwegs, Vibrationen sind selbst im hinteren Schiffsteil auf dem Hauptdeck kaum spürbar und es ist ein Einsatz auf Flüssen mit sehr niedrigem Pegelstand möglich. Sollte es doch mal eine Grundberührung mit dem Flussbett geben, entstehen keine Schäden am Antrieb. Trotz des nicht mehr ganz jungen Alters ist die Junker Jörg, neben ihrem ebenfalls noch in Fahrt befindlichen Schwesterschiff, ein echtes „Flüsterschiff“. Der Tiefgang beträgt 1m, kann mit Hilfe von vier Ballastwassertanks auf maximal 1,27m erhöht werden.

Ideale Voraussetzungen

Eigner der Junker Jörg ist die Swiss Luther Travel Cruises AG mit Sitz in Basel. Stammkapitän Joachim Schramm bringt seine Gäste seit dem Jahr 2020 ausschließlich zu abwechslungsreichen Destinationen rund um die Ostseeinseln, während bis zum Frühjahr 2020 auch die Elbe befahren wurde. Nur wenige andere Flusskreuzfahrtschiffe können die Region zwischen den Ostseeinseln überhaupt befahren, da die Gewässer flach und die Häfen sehr klein sind. Obwohl die Junker Jörg einst für die Elbe konzipiert wurde, bringt sie ideale Voraussetzungen mit, um die anspruchsvollen Gewässer in Mecklenburg-Vorpommern befahren zu können. Der massive Stahlrumpf erlaubt sogar noch einen Betrieb zwischen den Inseln bei einer Wellenhöhe von 1m. Die Region zwischen Greifswalder Bodden und Stettiner Haff zählt zu den landschaftlich schönsten Küstenabschnitten in Deutschland.

Willkommen an Bord der Junker Jörg

Beim Betreten der Junker Jörg fällt sofort das maritime Ambiente ins Auge. Das Foyer ist sehr großzügig bemessen, die Rezeption zentral gelegen. Auf der Steuerbordseite neben der Eingangstür befindet sich der Counter für die Buchung von Landausflügen. Darüber hinaus gibt es einen kleinen Shop und eine Sitzgelegenheit. Maritime Accessoires sowie eine große Wikinger-Figur in der Mitte des Foyers runden den angenehmen Gesamteindruck ab. An der Rezeption stehen rund um die Uhr freundliche Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Die Begrüßung bei der Einschiffung ist herzlich, die Crew zeigt sich aufmerksam und zuvorkommend. Warme Hölzer sorgen in Kombination mit hellen Grundfarben für ein freundliches Erscheinungsbild. An der Rezeption befindet sich aufgrund der derzeit gültigen, strengen Hygienemaßnahmen eine Scheibe aus Plexiglas.

Rezeption und Foyer MS Junker Joerg / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Hauptdeck

Auf dem unteren Hauptdeck, welches über zwei Treppenabgänge zu erreichen ist, liegt im vorderen Schiffsbereich das Restaurant der Junker Jörg. Der Treppenabgang im Bereich der Rezeption ist mit einem Treppenlift ausgestattet. Das Restaurant ist zweckmäßig, aber gemütlich eingerichtet. Aufgrund der derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen wird kein umfangreiches Frühstücksbuffet angeboten. Sowohl das Frühstück als auch Mittag- und Abendessen werden à la carte angeboten. Zum Mittag- und Abendessen stehen in der Speisekarte mehrgängige Menüs zur Auswahl, ein Nachmittagskaffee/Tee darf natürlich nicht fehlen. Ebenfalls auf dem Hauptdeck befinden sich im Heckbereich 30 Aussenkabinen mit Panoramafenstern, die im oberen Bereich zu öffnen (klappbar) sind. Zur Standardausstattung der gemütlichen Kabinen gehören Sat-TV, Flachbildschirme, Safe, regulierbare Klimaanlage, Bad mit Du/WC und Fön.

Restaurant mit Weinkarte MS Junker Jörg / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
Die Vollpension an Bord beinhaltet:
  • Umfangreiches Frühstücksbüffet (kalt/warm) inklusive Tee, Kaffee, Säfte (Hinweis: Frühstück derzeit à la carte!)
  • Mittagessen – 3 Gänge inklusive Tee, Kaffee
  • Nachmittagskaffee – Tee, Kaffee, Gebäck
  • Abendessen – 4 Gänge inklusive Tee, Kaffee
  • Kapitänsdinner – 5 Gänge einmal pro Reise bei einer Mindestdauer der Reise von 4 Nächten
  • Mitternachtssnack in der Panoramalounge
  • Frühshoppen einmal pro Reise auf dem Sonnendeck oder in der Panoramalounge (wetterabhängig)

Oberdeck

Auf dem Oberdeck liegen im hinteren Bereich des Schiffes die Zwei-Bett Kabinen mit Panoramafenstern, die im oberen Bereich zu öffnen sind (klappbar). Die Ausstattung der 11m² großen Kabinen ist identisch mit den Kabinen auf dem Hauptdeck. Darüber hinaus gibt es Mittschiffs 8 Suiten mit einer Größe von 15m², die über einen französischen Balkon verfügen. Die Ausstattung weicht nicht von jener der Standardkabinen ab, wird aber durch eine Minibar, ein größeres Bad und weitere Ablageflächen ergänzt.  

Suite 206 Diamant Deck Junker Joerg / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Die Panorama-Lounge ist das Herzstück der Junker Jörg und auch der gemütlichste Ort an Bord. Große Panoramascheiben ermöglichen freie Sicht auf die vorbeiziehende Landschaft. Helles Holzdekor harmoniert mit weichen Cremefarben und liebevollen Dekorationsdetails. Die Beleuchtung ist zu jeder Tageszeit angenehm. Eine Tanzfläche komplettiert die Einrichtung der Panoramalounge. Abends sorgt Live Musik für unterhaltsame Momente. Die gut sortierte Bar lässt kaum einen Wunsch offen. Neben ausgewählten Kaffeespezialitäten sind auch Tagescocktails und eine große Auswahl Spirituosen erhältlich. Auf Raumteiler wurde in der Lounge weitgehend verzichtet, was einen freien Blick durch die großen Panoramafenster auf die Flusslandschaft ermöglicht.

Panorama Lounge MS Junker Joerg / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Das Sonnendeck

Das Sonnendeck ist für diese Schiffsgröße ideal aufgeteilt und wirkt größer als es ist. Es gibt viele von einem Sonnensegel überspannte Sitzgelegenheiten und eine große Anzahl an Liegestühlen, die zum ausgiebigen Sonnenbad einladen. Von allen Stellen des Sonnendecks ist ein freier Blick auf das Wasser bzw. die vorbeiziehende Flusslandschaft möglich. Auf der Steuerbordseite führt ein Treppenlift auf das Sonnendeck hinauf. Insgesamt stehen zwei Auf-/Abgänge zwischen Sonnen- und Oberdeck zur Verfügung.

MS Junker Joerg Sonnendeck / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Das Fazit:

Die Junker Jörg überzeugt mit einem ansprechenden Ambiente, einer großzügigen Raumaufteilung, maritimer Gemütlichkeit, einer guten Küche und einem aufmerksamen und zuvorkommenden Team, welches den Reisegästen stets zur Seite steht. Die Junker Jörg eignet sich ideal zum Befahren der Gewässer rund um die Ostseeinseln zwischen Stralsund und Stettin. Es werden Routen befahren, die von den meisten Mitbewerbern nicht angeboten werden. Wer zum Beispiel die Städte entlang von Rhein und Donau bereits kennt, der wird von einer Reise mit der Junker Jörg zu den Ostseeinseln regelrecht begeistert sein. Aber auch weniger weit gereiste Flusskreuzfahrer werden angetan sein von der Kombination aus maritimen Schiff und Reiseroute. Die Bordsprache ist Deutsch.

Die aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften sind an Bord umgesetzt und haben sich in der ersten Saison 2020 bewährt.  

Enthaltene Leistungen

  • Unterbringung an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Nutzung der öffentlichen Räumlichkeiten und des Sonnendecks
  • Gepäckbeförderung vom Anleger auf das Schiff und umgekehrt
  • Begrüßungsgetränk am Anreisetag
  • Abendunterhaltung durch unseren Bordmusiker
  • Schiffsbezogene Kosten für Besatzung, Liegeplätze, Lotsen, Schleusen, Treibstoff, Schiffsversicherung
  • Stadtpläne in den Anlaufhäfen (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Hinweis: Abweichungen durch Änderungen im Bordablauf oder bei der Präsentation von Speisen im Restaurant sind aufgrund sich möglicherweise ändernder Hygienevorschriften (Coronavirus) vorbehalten.

  • Bilder Kreuzfahrt mit der Junker Jörg zu den Ostseeinseln im August 2020 <<Link>>
  • Reisebericht Kreuzfahrt zu den Ostseeinseln <<Link>>

Alle Flusskreuzfahrten mit der Junker Jörg können bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung werden Ihnen dort gerne auf Anfrage mitgeteilt. Senden Sie einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie an unter 04893-4288535.

Oliver Asmussen
Letzte Artikel von Oliver Asmussen (Alle anzeigen)
Online Shopping in BangladeshCheap Hotels in Bangladesh