Buchtipp: Zum Jahresausklang nach Sylt oder Madeira

Auf in den Jahresausklang mit Brina Stein 

Autorin Brina Stein hat im Rahmen ihrer Wellengeflüster-Buchreihe das Format Jahresausklang erschaffen. Neben ihrem Buch „Jahresausklang in Travemünde – Wellengeflüster an der Ostsee“ (wir berichteten), dass in diesem Jahr erschien, legte die Autorin auch ihre Werke Madeira und Sylt aufgrund des großen Erfolges neu auf. 

Im Madeira-Buch kann der Leser gleich auf sechs Kreuzfahrtschiffen gleichzeitig den Jahresausklang und damit den Silvester-Abend und das Feuerwerk vor Madeiras Hafen Funchal verbringen. Spannung bereitet außerdem die geschwärzte Kaimauer und ihre Spur, die sich durch alle Geschichten zieht, die im Buch parallel verlaufen. Das Werk beinhaltet zudem Illustrationen von Boris Noruschat.

Zum Jahresausklang auf Sylt nimmt Brina Stein ihre Leser mit zu ihren eigenen Lieblingsplätzen auf der Insel, die sich von List im Norden bis Hörnum im Süden erstrecken. Ihre rüstigen Landfrauen ermitteln in einem spannenden Fall, der sich um eine verschollene Jacht dreht. 

Beide Bücher sind eigenständig und durchaus getrennt voneinander lesbar. Sie sind eine absolut passende Lektüre zum Jahresausklang und durchaus auch als Weihnachtsgeschenk zu empfehlen. 

Zum Buchinhalt: Jahresausklang auf Madeira – Wellengeflüster in Portugal

„Und sie haben auch am Nachmittag keine verdächtigen Personen in der Nähe der Kaimauer bemerkt?“, wollte nun abschließend einer der Beamten wissen.
„Wir waren Korbschlitten fahren“, entschuldigte sich der Kapitän und kratzte sich nachdenklich am Hinterkopf.

Sechs Kreuzfahrtschiffe treffen pünktlich zum Silvesterfeuerwerk im Hafen von Madeira ein. Die vielfältigen Einzelschicksale an Bord zum Jahresausklang könnten kaum unterschiedlicher sein. In Brina Steins drittem Buch geht es märchenhaft romantisch zu, aber es fehlt auch nicht an Spannung. Dafür sorgt ein gemeinsames Erlebnis, dass alle Kreuzfahrer am Neujahrstag verbindet und sogar die Stadt Funchal an ihre Grenzen bringt. Eine empfehlenswerte Lektüre für alle Freunde der Blumeninsel und von Kreuzfahrten.

Zum Buchinhalt: Jahresausklang auf Sylt – Wellengeflüster in Westerland

Wir müssen sofort zur Polizei“, befand Rita. „Das müsst ihr nicht, wir sind schon da“, ertönte durch den Raum eine dunkle Stimme. Eine erfrischende Brise für die Seele, gepaart mit einem spannenden Streifzug durch viele Orte und Plätze der zauberhaften Insel Sylt erwartet den Leser. Autorin Brina Stein macht einfach Lust auf Meer! Ein lustiges Völkchen hat sich zum Jahresausklang auf Sylt versammelt und wieder stehen die drei lebensfrohen, aber hoffnungslos chaotischen Landfrauen Rita, Rosi und Ute im Mittelpunkt des Geschehens. Werden sie es schaffen, das Geheimnis um die verschollene Jacht „Wellengeflüster“ zu lösen?

Über die Autorin

Sabrina Reulecke (Kreuzfahrtautorin) schreibt unter dem Namen: Brina Stein. Sie wurde in Berlin geboren, ist in Lübeck aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann im Taunus. Vor über sechzehn Jahren hat sie die Kreuzfahrt für sich entdeckt. Fasziniert von den Möglichkeiten in einem Urlaub verschiedenste Länder zu entdecken, begann sie das Reisen mit dem Schreiben zu verbinden. Ihre Reiseerlebnisse wurden so zur Vorlage ihrer fiktiven Geschichten.
Seit ihrem Debüt im Jahre 2012 hat sie insgesamt sechs Bücher der Wellengeflüster-Buchreihe in Verlagen veröffentlicht. Außerdem einen Bildband zu ihrer Kreuzfahrt um die Welt im Würzburger Verlagshaus Stürtz sowie eine maritime Anthologie als Herausgeberin mit neun anderen Autoren.

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole wurde 1982 in Köln geboren, bedingt durch das Reisebüro der Eltern war der Berufswunsch schon früh klar. Nach der Schule hat sie eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei einem Reiseveranstalter in Köln absolviert. Während der Ausbildung lernte sie ihren Mann Oliver kennen, zusammen haben Sie das Reisebüro der Eltern übernommen und führen dieses seit 2012 in Ottenbüttel bei Itzehoe eigenständig als Kreuzfahrten & Mehr, mit großer Leidenschaft für Kreuzfahrten.
Nicole Deutzmann-Asmussen

Letzte Artikel von Nicole Deutzmann-Asmussen (Alle anzeigen)