5.000 Liter Farbe für die Europa 2

Eine umfassende Schönheitskur hat auf der MS Europa 2 der Spa-Bereich erhalten. Foto: Christian Wyrwa
Eine umfassende Schönheitskur hat auf der MS Europa 2 der Spa-Bereich erhalten. Foto: Christian Wyrwa

Die Europa 2 ist jetzt noch schöner!

MS Europa 2 von Hapag-Lloyd Cruises wurde während ihrer turnusgemäßen Werftzeit bei Blohm + Voss in Hamburg zahlreichen optischen, technischen und konzeptionellen Arbeiten unterzogen. Dazu gehören die Umgestaltung der Belvedere auf Deck 9 und des Herrenzimmers auf Deck 4. Auch der Spa-Bereich erhielt eine Beautykur.

Insgesamt umfasste die komplette Werftliste circa 5.000 Einzelpunkte. Rund 550 externe Spezialisten und 370 Crew-Mitglieder arbeiteten in den letzten 14 Tagen an den Änderungen im Konzept, Schönheitsarbeiten, Wartungen und schiffbaulichen Aufgaben. Handwerker verlegten 4.000 Quadratmeter neuen Teppich und verbrauchten 5.000 Liter neue Farbe.

Die beliebte Gin-Bar Herrenzimmer präsentiert sich in neuer Optik und heißt jetzt Collins. Foto: Christian Wyrwa
Die beliebte Gin-Bar Herrenzimmer präsentiert sich in neuer Optik und heißt jetzt Collins. Foto: Christian Wyrwa

Neuer Look für die Innenräume

Die Schwerpunkte der Arbeiten lagen unter anderem auf den Umbauten auf Deck 9. Einen komplett veränderten Look mit neuen Möbeln, Farben und Stoffen erhielt die Belvedere. Die Lounge am Bug wurde in eine Kaffeebar verwandelt. Eine neu integrierte Bibliothek sorgt fortan für Gemütlichkeit. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Bibliothek – ebenfalls auf Deck 9 – befindet sich jetzt die neue Cruise Sales Lounge, in der bei Meerblick die nächsten Wunschreisen gebucht werden können.

Besonderes Highlight: Im Wartebereich der Cruise Sales Lounge befindet sich ab sofort ein kleines Europa 2 Museum. Hier finden die Besucher in zahlreichen Schaukästen besondere Stücke aus der noch jungen Geschichte des Luxusschiffs. Dazu zählen ein Schiffsmodell der Europa 2, eine Replik der Kiellegungs-Münze und vieles mehr. Auch das auf dem gleichen Deck gelegene Auditorium erhielt ein Redesign. Das neue Studio wird zukünftig multifunktional für Workshops, Vorträge und Kinovorführungen genutzt. Zudem wird es Yoga-Kurse geben, die hier mit Blick auf den Ozean stattfinden können.

Ein kleines Europa 2 Museum gibt es jetzt auch an Bord. Foto: Christian Wyrwa
Ein kleines Europa 2 Museum gibt es jetzt auch an Bord. Foto: Christian Wyrwa

Die umfassendsten Baumaßnahmen an Bord der Europa 2 während des Werftaufenthalts fanden im Spa Bereich auf Deck 5 statt: Alle vier Saunen wurden erneuert und jeweils mit einem neuen Konzept versehen. Zur Verfügung stehen nun eine finnische Sauna mit bis zu 90 Grad Celsius, eine vitalisierende Deep Ocean Sauna mit 55 Grad Celsius und das Mineraldampfbad mit einer Temperatur von 45 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent. In der niedrig temperierten Kräutersauna mit 65 Grad Celsius sorgt die Wanddekoration in Schwarzwald-Optik für einen entspannenden Ausblick. Zudem erhielt das Spa eine neue Lounge-Ecke mit Elektro-Kamin und der Außenbereich neue Lounge-Möbel.

Das Herrenzimmer heißt jetzt Collins

Auf Deck 4 befinden sich auf der Europa 2 ausschließlich öffentliche Bereiche wie die Spezialitäten-Restaurants und Bars. Die beliebte Gin-Bar Herrenzimmer präsentiert sich in neuer Optik und heißt jetzt Collins. Neben der auf 45 verschiedenen Sorten erweiterten Gin-Auswahl auf See können die Besucher künftig auch aus Schallplatten wählen und selbst den neuen Plattenspieler bedienen. Zentrum des Raumes bildet das vor Ort geschaffene Kunstwerk des Hamburger Künstlerduos sutosuto. Das Porträt von Albert Ballin entstand nach langer Planung und Vorbereitung vor Ort in der Werft.

Selbstauswählen welche Scheibe läuft. Foto: Christian Wyrwa
Selbstauswählen welche Scheibe läuft. Foto: Christian Wyrwa

Gegenüber des Collins befindet sich der ehemalige Jazz Club, der in Club 2 umbenannt wurde. Das italienische Restaurant Serenissima erhielt eine neue Bestuhlung. Der Teens Club ist von Deck 7 auf Deck 4 umgezogen, sodass die Teens ab sofort über ihren noch privateren Bereich verfügen. Das ehemalige Speisezimmer wurde in einen großen Lounge-Bereich mit gemütlichen Alkoven zum Chillen, Spielekonsolen und vielem mehr umgestaltet. Den Weg zum neuen Teens Club weist das beeindruckende Graffiti-Kunstwerk der Hamburger Künstlerin Lady Wave.

Das italienische Restaurant Serenissima Foto: Christian Wyrwa
Das italienische Restaurant Serenissima Foto: Christian Wyrwa

Die erste Reise des Luxusschiffs nach der Werft führt von Hamburg über Oslo und Göteborg durch den Nord-Ostsee-Kanal zurück nach Hamburg und ist bereits nahezu ausgebucht.

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole wurde 1982 in Köln geboren, bedingt durch das Reisebüro der Eltern war der Berufswunsch schon früh klar. Nach der Schule hat sie eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei einem Reiseveranstalter in Köln absolviert. Während der Ausbildung lernte sie ihren Mann Oliver kennen, zusammen haben Sie das Reisebüro der Eltern übernommen und führen dieses seit 2012 in Ottenbüttel bei Itzehoe eigenständig als Kreuzfahrten & Mehr, mit großer Leidenschaft für Kreuzfahrten.
Nicole Deutzmann-Asmussen

Letzte Artikel von Nicole Deutzmann-Asmussen (Alle anzeigen)