Buchtipp: Kreuzfahrtkrimi – Nie zu alt für Casablanca: V.I.E.R. auf Kreuzfahrt

Kreuzfahrtkrimi

Ein spannender Kreuzfahrtkrimi des Autorenduos Frank & Homma

Das spezielle Genre Kreuzfahrtkrimi ist nicht erst seit Sebastian Fitzeks Passagier 23 in Mode gekommen. Das Erstlingswerk vom Autorenduo Frank & Homma sticht allerdings erfrischend aus der Masse hervor.

Neben einem spannenden Kriminalfall behandelt das Buch andererseits aber auch das Thema Älterwerden und es zeigt eindrucksvoll, wie auch in einem erwachsenen Menschen die Wurzeln der eigenen Kindheit schlummern und bei Bedarf kurzum reaktiviert werden können. 

Zum Buchinhalt

Sonne Meer und Nervenkitzel! Gero Valerius, Ina-Marie, Eleonora und Rüdiger – in Kindertagen spielten sie am liebsten Detektiv und lösten als V.I.E.R. Verbrechen. Doch nach dem Abitur haben sie sich aus den Augen verloren. Knapp vierzig Jahre und einige Schicksalsschläge später finden sie unverhofft wieder zusammen. Die umtriebige Ina ist nämlich überzeugt davon, einem Skandal auf die Spur gekommen zu sein: Elfenbeinschmuggel per Kreuzfahrtschiff von Afrika nach Spanien. Definitiv ein Grund, V.I.E.R. zu reaktivieren!
Witz, Charme und jede Menge Einfallsreichtum – das Leben an Bord eines Luxusliners gerät gehörig durcheinander!

Elisabeth Frank und Christian Homma auf ihrer Recherchereise

(W) V.I.E.R sind erwachsen geworden!

Ich bin in den siebziger Jahren geboren und damals waren meine Helden die berühmten Fünf Freunde von Enid Blyton, Die Drei ??? und natürlich die Jugendbuchreihe von TKKG von Stefan Wolf. Seitdem sind allerdings weit über 35 Jahre vergangen.

Ähnlich geht es den Helden im Buch „Nie zu alt für Casablanca“ von Elisabeth Frank und Christian Homma. In ihrer Jugend lösten Gero Valerius (V.), Ina-Marie (I.), Eleonora (E.) und Rüdiger (R.) gemeinsam spannende Kriminalfälle. Nun sind sie aber erwachsen geworden und zudem in alle Himmelsrichtungen verstreut. Nach dem Tod von Rüdigers Ehefrau nimmt Ina-Marie die Sache in die Hand und vereint die Jugendfreude. Sie tut dies nicht ohne Hintergedanken. Als freie Journalistin ist sie einem Fall von Elfenbeinschmuggel auf der Spur, der V.I.E.R. schließlich an Bord des Kreuzfahrtschiffes Aurora führt, welches von Gran Canaria nach Mallorca fährt.

Was mir an diesem wirklich spannenden Krimi auf See beispielsweise sehr gut gefällt ist, dass speziell die Szenen, die an Bord spielen (im Passagier- und Crewbereich) hervorragend recherchiert sind. Genauso verhält es sich mit den Landgängen, die das Autorenduo Frank & Homma selbst erlebt hat. Es ist ihnen gelungen, einen Spannungsbogen über 345 Seiten zu ziehen, der die Neugier des Lesers stets aufrechterhält. Fast nebenbei gibt es Einblicke in ein ebenfalls authentisch geschildertes Bordleben, was mich übrigens als Kenner der Kreuzfahrtbranche sehr an eine Reederei erinnert, die ebenfalls vier Buchstaben hat. 🙂 Die V.I.E.R.-Charaktere im Buch kommen sympathisch und sehr real daher. Sie sind so unterschiedlich, dass man sich als Leser nur schwer auf einen „Liebling“ festlegen kann. Das hat damals beispielsweise „TKKG“ bei mir nicht geschafft.

In Granada spielt eine spannende Szene im Buch

Mein Fazit:

Es bleibt mir also unter dem Strich nur übrig, dem Autorenduo zu ihrem gemeinsamen Erstlingswerk zu gratulieren. Die Spur für eine Fortsetzung am Ende ist eindeutig gelegt und ich freue mich darauf. Mal sehen, ob es dann wieder an Bord geht oder, ob es ein spannender Landgang-Krimi wird. Mein Fazit: Eine empfehlenswerte Lektüre für alle Kreuzfahrer, Krimifans und erwachsen gewordene Jugendkrimifreunde aus den 70iger Jahren.

Information

Erschienen im Grafit Verlag am 16. Juli 2018

Preis: 12 EURO (Taschenbuch), 9,99 EURO ebook

ISBN-978-3894255831

Wer das Autorenduo live an Bord erleben möchte, hat während einer Kreuzfahrt vom 10.-20.04.2019 dazu Gelegenheit. Mit der AIDAnova sind sie von Teneriffa bis Mallorca auf Leserreise. Hier kann eingeschifft werden:

https://www.kreuzfahrten-mehr.de

Alle Fotos wurde uns vom Duo Frank & Homma zur Verfügung gestellt. 

Buchcover

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht auch interessant?

 
 
Brina Stein

Brina Stein

Brina Stein - Kreuzfahrtautorin - ist seit über 16 Jahren auf den Meeren dieser Welt unterwegs. 2012 verband sie das Reisen mit dem Schreiben und ist seitdem auch als Autorin auf dem maritimem Büchermarkt zu finden. Brina lebt im Taunus, ist aber auch häufig in ihrem Heimathafen Travemünde anzutreffen, im dem sie aufgewachsen ist.
Brina Stein

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*