Der neue Cunard Reise-Highlights 2020 Katalog ist da

Die Routen 2020 stehen. Foto: Cunard
Die Routen 2020 stehen. Foto: Cunard

Gegen den Herbst-Blues

110 Destinationen in 34 verschiedenen Ländern sowie 12 Erstanläufe stehen 2020 auf dem Routenplan der Traditionsreederei. Dazu gehört auch wieder Transatlantik-Nordroute und fünf Transatlantik-Passagen ab/bis Hamburg sowie Natur pur beim „Indian Summer“ und bei Reisen zu den Polarlichtern.

Die Tage werden kürzer und das Wetter wird kühler, die perfekte Zeit, um sich in die Sonne zu träumen: Die britische Traditionsreederei Cunard bietet Kreuzfahrtfans in ihrem neuen Reise-Highlights 2020 Katalog zahlreiche Reisen zu verschiedensten Sehnsuchtsorten rund um den Globus. Im ab sofort verfügbaren Katalog können Frühentschlossenen schon jetzt aus 65 Reisen mit den Cunard Queens im Zeitraum von April bis Dezember 2020 die für sie passende finden. Auf 169.000 Seemeilen werden die Schiffe der Cunard Flotte 110 Destinationen in 34 Ländern anlaufen und dabei insgesamt 12 Häfen zum allerersten Mal besuchen. Während Übernacht-Aufenthalten in diversen Reisezielen, darunter Amsterdam, Barcelona und St. Petersburg, können Gäste die Stadt und die Umgebung ausgiebig und in aller Ruhe zu erkunden.

Transatlantik

Auf der Transatlantik-Nordroute der Queen Mary 2 von New York über Kanada, Island und Schottland nach Southampton erleben Gäste eine abwechslungsreiche Variation der Transatlantik-Passage, dem Original von Cunard. Wer es lieber klassisch mag, hat 2020 die Wahl zwischen 20 Transatlantik-Passagen auf der ursprünglichen Route zwischen der Alten und der Neuen Welt – Entschleunigung garantiert. Auf fünf Reisen davon können Gäste bequem in Hamburg ein- bzw. aussteigen. Naturliebhaber finden spektakuläre Naturkulissen auf der Fahrt der Queen Mary 2 zu den Norwegischen Fjorden im Juli 2020 oder auf einer Reise in den farbenfrohen „Indian Summer“ im Oktober 2020 von Southampton nach Kanada sowie Neuengland und zurück in den Hamburger Herbst.

Hamburg wieder auf dem Routenplan

Die Queen Victoria legt nach ihrer knapp dreimonatigen „Großen Weltentdeckerreise Südamerikas“ ab Hamburg am 30. März 2020 wieder in der Hansestadt an. Von dort nimmt sie Passagiere mit auf eine Reise in Richtung der Niederlande und Belgien, inklusive einem Übernacht-Aufenthalt in Amsterdam sowie weiteren Stopps auf Madeira, den Kanaren und in Lissabon. Am 25. August 2020 kommt die Queen erneut nach Hamburg und geht von dort auf eine zehntägige Ostseereise, die am 3. September 2020 in Kiel endet. Gäste, die in der Förde-Stadt zusteigen, können entweder auf einer „Kurzen Auszeit“ bis Southampton mitfahren oder aber auf einer 17-Nächte Reise an Bord der Queen Victoria verschiedene Destinationen im Mittelmeer entdecken. Ein besonderes Naturschauspiel bietet sich Passagieren an Bord der Queen Victoria unter anderem im November 2020: Auf der Reise ab/bis Southampton nach Norwegen mit Stopps in Ålesund, Tromsø, Narvik und Stavanger können Gäste die Polarlichter erleben.

Kurs Kanada

Von Vancouver kommend kreuzt die jüngste der drei Cunard Königinnen, die Queen Elizabeth, durch die weltberühmte Inside Passage und entlang des Hubbard-Gletschers, bevor sie nach mehreren Seetagen Ende September 2020 erstmals in Kushiro, Japan, anlegt. Im Anschluss haben Gäste an Bord die Möglichkeit, das „Land der aufgehenden Sonne“ im Rahmen einer Kreuzfahrt rund um den Inselstaat ausführlich zu erkunden, inklusive weiterer Jungfernrufe in Ishigaki und Tokyo.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest