Drei neue Schiffe für Silversea

Silversea baut drei neue Kreuzfahrtschiffe. (Symbolbild). Foto: bergeest
Silversea baut drei neue Kreuzfahrtschiffe. (Symbolbild). Foto: bergeest

Luxusanbieter investiert in Flotte

Gleich zwei neue Schiffe der Evolution Class kommen zur bisherigen Flotte hinzu. Die Silver Origin wird zukünftig mit maximal 100 Gäste die Galapagosinseln bereisen.

Silversea und die deutsche Meyer Werft unterzeichneten eine Grundsatzvereinbarung über den Neubau zweier Schiffe der neuen Evolution Class. Das erste der beiden Schiffe wird voraussichtlich 2022 fertiggestellt werden. Silversea unterzeichnete außerdem einen Vertrag mit der niederländischen Werft Shipyard De Hoop über den Bau eines neuen Expeditionsschiffes namens Silver Origin. Die Sillver Origin kommt auf den Reisen zu den Galapagosinseln zum Einsatz, welche gegenwärtig mit der Silver Galapagos durchgeführt werden. Die Fertigstellung dieses Schiffes ist für März 2020 geplant.

„Wir sind hoch erfreut darüber, Vereinbarungen mit der Meyer Werft über den Bau der ersten beiden Schiffe der Silver-Evolution-Reihe und mit De Hoop über die Silver Origin geschlossen zu haben“, sagte Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Silverseas Executive Chairman. „Stets Gäste-orientiert, stoßen wir in neue Sphären der ultra-luxuriösen Kreuzfahrten und ebenso der Expeditionskreuzfahrten zu den Galapagosinseln und anderen Zielen vor, und definieren damit das Konzept des ganzheitlichen Reiseerlebnisses neu.“

Noch unter Vorbehalt

Die Vereinbarungen stehen unter dem Vorbehalt der Klärung einiger Details, die im Laufe des ersten Quartals 2019 abgeschlossen werden soll.

Norman Bergeest

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.
Norman Bergeest