Hamburg legt zu – Erfolgreiche Kreuzfahrtsaison

Beide Europas werden in Hamburg erwartet. Foto: bergeest
Beide Europas werden in Hamburg erwartet. Foto: bergeest

Fast eine Million Passagiere

Hamburg blickt auf eine erfolgreiche Kreuzfahrtsaison 2018 zurück und kann schon jetzt auf eine ereignisreiche Saison mit vielen Highlights im kommenden Jahr blicken.

Das war ein eindeutiges Wachstum dieses Jahr. 220 Anläufe und 915.000 Passagiere kamen nach Hamburg und somit 22 Anläufe und 102.000 Passagiere mehr als im Vorjahr.

Sacha Rougier, Geschäftsführerin der CGH: „Mit diesem Wachstum liegen wir derzeit weit über der normalen europäischen Marktentwicklung. Im weltweiten Ranking der Heimathäfen befindet sich Hamburg unter den Top 20, und liegt bei den Wachstumszahlen sogar noch vor Heimathäfen wie Sydney oder Miami. Aber mit Blick auf die Erfolge seit 2015 – CGH kann eine sehr positive Bilanz vorweisen – wissen wir auch: Das ist für die Zukunft kein Selbstläufer. Wir brauchen weiterhin in Hamburg optimale Rahmenbedingungen und den Zuspruch der Reedereien, um diese Erfolgsstory weiter entwickeln zu können. Oberste Prämisse der Stadt für die Entwicklung der Kreuzfahrt ist „environmental sustainability“, also ökologisch nachhaltiges Wachstum. Es ist unser Bestreben, ein grüner Hafen zu sein.“

AIDAprima hat Hamburg verlassen. Foto: bergeest
AIDAprima hat Hamburg verlassen. Foto: bergeest

Umweltschutz wird ausgebaut

Das konsequente Ziel einer umweltfreundlichen Energieversorgung an allen Kreuzfahrtterminals wird weiter angestrebt und umgesetzt. In Steinwerder besteht die Möglichkeit, Schiffe während der Liegezeit über einen Lkw mit schadstoffarmen Flüssigerdgas (Liquefied Natural Gas, LNG) zu versorgen. Am Altonaer Kreuzfahrtterminal können die Cruise Liner seit 2016 am Liegeplatz die Motoren ruhen lassen und über die einzige Landstromanlage Europas umweltfreundlich Strom ziehen. Dadurch konnte in der Kreuzfahrtsaison 2017, im Hamburger Hafen der CO2-Ausstoß um gut 200 Tonnen, in 2018 um 458 Tonnen reduziert werden. Eine weitere Landstromanlage ist auch für das neue Terminal in der HafenCity geplant, welches 2022 seinen Betrieb aufnehmen soll.

 „Wachstum und Nachhaltigkeit schließen sich nicht aus, im Gegenteil: Die aktuellen Passagierzahlen zeigen sehr eindrücklich, dass Wachstum und das Ergreifen von zahlreichen Maßnahmen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit miteinander einhergehen können“, so Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH.

Erstanläufe und Event-Highlights 2019

Auch im kommenden Jahr wartet Hamburg mit zahlreichen Highlights für Kreuzfahrtinteressierte auf. So laufen diese sieben Ozeanriesen zum ersten Mal die Hansestadt an: Mein Schiff 2, Hanseatic Nature – die in Hamburg auch getauft werden wird – und Hanseatic Inspiration, MS Roald Amundsen, World Explorer, Costa Smeralda und MSC Grandiosa, die im November auch in der Hansestadt getauft werden wird. Die Reedereien mit den meisten Passagieren werden AIDA Cruises und MSC Cruises sein, gefolgt von TUI Cruises, Cunard Line und Costa Cruises. 

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.