Luxuskreuzfahrt-Markt kommt in Fahrt

Silversea baut drei neue Kreuzfahrtschiffe. (Symbolbild). Foto: bergeest
Silversea baut drei neue Kreuzfahrtschiffe. (Symbolbild). Foto: bergeest

Auftragsbücher sind voll

Drei neue Kreuzfahrtschiffe im Luxussegment bei Silversea Cruises und der Eintritt von MSC im Luxus-Markt bringen den Bereich in Schwung. Bereits demnächst tritt auch Hapag Lloyd Cruises mit einem Neubau auf und weitere Reedereien kündigten bereits Neubauten an.

Bereits jetzt sind Luxuskreuzfahrtschiffe mit einem Gesamtplatz an Bord von fast 20.000 Betten auf dem Markt. Künftig werden es fast 4.000 zusätzliche Plätze auf den Schiffen werden. Anfang Oktober kündigte Silversea den Bau von drei neuen Schiffen an, zwei davon für den Hochseemarkt und eines für exklusive Galapagos Kreuzfahrten. MSC (Wir berichteten) wird mit vier neuen Schiffen auf den Markt drängen. Je 1.000 Passagiere werden auf den vier neuen Schiffen Platz finden und ab 2023 in See stechen.

Ritz-Carlton (Wir berichteten) hat erst vor kurzen den Bau ihres ersten Kreuzfahrtschiffes begonnen und auch weitere Reedereien sind im Markt aktiv. Ein festes Publikum fährt schon jetzt mit Regent Seven Seas, Ponant und weiteren Luxus-Reedereien.

Wie bereits im MSC Yacht Club, hier auf der MSC Seaview, erwarten die Gäste Luxus pur an Bord der neuen Schiffe. Foto: MSC Kreuzfahrten
Wie bereits im MSC Yacht Club, hier auf der MSC Seaview, erwarten die Gäste Luxus pur an Bord der neuen Schiffe. Foto: MSC Kreuzfahrten

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.