Mein Schiff 1 ab 2018 TUI Explorer

Die Mein Schiff 1 wird als TUI Explorer zu Thomson Cruises wechseln. Thomson Cruises
Die Mein Schiff 1 wird als TUI Explorer zu Thomson Cruises wechseln. Thomson Cruises

Größtes Schiff der Flotte

Ab dem Mai 2018 wird das erste Schiff der TUI Cruises die Flotte der Konzernschwester erweitern und unter den Namen TUI Explorer ab Palma de Mallorca in See stechen

(nb) Vergangene Woche wurde der Name des neuen Thomson Cruises Schiffes enthüllt. Die bisherige Mein Schiff 1 wird wie angekündigt im kommenden Jahr zur Konzernschwester wechseln und das größte Schiff der Thomson Cruises Flotte stellen. Bereits in diesem Jahr wird die Legend of the Seas zu Thomson Cruises stoßen und unter dem Namen Thomson Discovery II ab Malaga See stechen. 2019 folgt die Mein Schiff 2 und wird künftig als TUI Explorer II in die Flotte integriert.

Mit den drei neuen Schiffen beginnt auch der Übergang vom Markennamen Thomson zu TUI. Bisher war der Markenname Thomson ein fester Bestandteil des Schiffsnamen, in Zukunft wird der Traditionsname durch TUI ersetzt. DasTUI Explorer wird im Mai 2018 von seinem Heimathafen Palma de Mallorca die Highlights im westlichen Mittelmeer wie Barcelona, ​​Rom, Neapel, Florenz und Lissabon anfahren

So wird die Indigo Bar an Bord der TUI Explorer aussehen. Foto: Thomson Cruises
So wird die Indigo Bar an Bord der TUI Explorer aussehen. Foto: Thomson Cruises

Mehr Angebote

An Bord der TUI Explorer werden nach dem Umbau neue Bars entstehen und am Bug des Schiffes ein atemberaubender Blick auf dem Ozean möglich sein. In der neuen Lounge wird eine moderne Farbwechsel-Bar installiert, hier wird der perfekte Rückzugsort sein um entspannt bei Live-Musik einen Drink zu genießen.

Insgesamt wird es zehn Restaurants geben, darunter auch das beliebte Surf & Turf und das Kora La sowie das Snack Shack. Neu an Bord wird das Sushi-Restaurant sein, hier werden die Speisen direkt vor den Gästen zubereitet.

Das mediterane Restaurant mit Lichtdurchfluteter Decke. Foto: Thomson Cruises
Das mediterane Restaurant mit Lichtdurchfluteter Decke. Foto: Thomson Cruises

Entspannung und größere Kabinen

Zur Entspannung wird es an Bord ein umfangreiches Spa-Programm mit elf verschiedenen Bereichen geben, darunter eine finnische Sauna mit deckenhohen Fenstern.

Neu sind auch die 14 Familienkabinen mit je 20 m² Größe, großen Balkon und Platz für bis zu 5 Personen. Die Standart-Innenkabinen sind mit einer Größe von 16m² etwas größer als die Kabinen der bisherigen Schiffe der Flotte.

 

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*