MS Astor wird Jules Verne für CMV France

Aus MS Astor wird Jules Verne von Cruise and Maritime Voyages / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
Aus MS Astor wird Jules Verne von Cruise and Maritime Voyages / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

MS Astor verlässt den deutschen Markt und wird ab 2021 als Jules Verne fahren

TransOcean Kreuzfahrten verabschiedet sich von der ASTOR. Das populäre Kreuzfahrtschiff wird jedoch nicht komplett aus der CMV-Familie (Cruise & Maritime Voyages) ausscheiden, sondern lediglich den deutschen Markt verlassen. Ab dem 1. Mai 2021 wird MS ASTOR unter dem Namen Jules Verne für die neu gegründete Firma CMV France mit Sitz in Marseille den französischen Markt bedienen und von Le Havre und Marseille aus in See stechen.

Im Sommer 2020 noch unter TransOcean-Flagge

„Selbstverständlich werden wir der ASTOR einen gebührenden Abschied bereiten und zwar so, wie es sich für eine Grande Dame gehört: mit einer 128-tägigen Weltreise im Winter 2020/21 ab Hamburg bis Bremerhaven“, erklärt Klaus Ebner, Leiter Marketing & Vertrieb von TransOcean Kreuzfahrten. Im Sommer 2020 sticht die ASTOR noch wie gewohnt unter TransOcean-Flagge in See und schließt dann die Weltumrundung an. Bevor die ASTOR Ende April 2021 den deutschen Markt verlässt, dürfen sich ihre Fans auf eine spezielle neutägige Farewell-Fahrt freuen. „Wohin diese führt, wird jedoch noch nicht verraten“, so Klaus Ebner.

„Wir lassen die ASTOR mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen. Doch die Freude überwiegt. Einzelheiten zur weiteren Entwicklung der TransOcean Familie werden wir in Kürze bekannt geben“, erklärt Christian Verhounig, Geschäftsführer TransOcean Kreuzfahrten.

Neben der ASTOR ist die VASCO DA GAMA seit Juni 2019 Teil der Flotte von TransOcean Kreuzfahrten. Das neue Schiff ist von den Gästen begeistert aufgenommen worden. Das 55.820 BRZ große Schiff zeichnet sich durch ein hervorragendes Passagier-Raumverhältnis aus – mit viel Platz für grenzenloses Reisevergnügen. Für 1150 Passagiere stehen 630 Kabinen zu Verfügung. Erst vor kurzem erfuhr die VASCO DA GAMA für 2,5 Millionen Euro umfangreiche Verschönerungsmaßnahmen.

Vasco Da Gama im Fokus

„Die VASCO DA GAMA erstrahlt nach ihrem Werftaufenthalt in frischem Glanz, so dass wir unseren Gästen die Produktqualität bieten können, die sie von TransOcean gewohnt sind. So haben unsere treuen ASTOR Gäste an Bord der VASCO DA GAMA größere Kabinen, auch mit Balkon, eine Vielzahl von atmosphärisch ganz unterschiedlichen Lounges, Bars und Restaurants sowie einen bestens ausgestatteten Wellness-Bereich, um ihre Kreuzfahrt in vollen Zügen zu genießen, und das unter Beibehaltung des gewohnten, persönlichen Services“, sagt Klaus Ebner, Leiter Marketing und Vertrieb bei TransOcean Kreuzfahrten.

MS Astor ab 2021 als Jules Verne für CMV France / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com
MS Astor ab 2021 als Jules Verne für CMV France / Foto: Oliver Asmussen/oceanliner-pictures.com

Über Cruise & Maritime Voyages (CMV)

Die in Großbritannien ansässige Kreuzfahrtgesellschaft Cruise & Maritime Voyages (CMV) ist die Muttergesellschaft von TransOcean Kreuzfahrten und feiert derzeit ihr zehnjähriges Bestehen. Sie betreibt sechs Kreuzfahrtschiffe und freut sich über Einführung eines speziellen Kreuzfahrtschiffs und -produkts für den französischen Markt. Gleichzeitig launcht sie eine neue Marke und eröffnet ein neues Verkaufsbüro in Marseille.

Über TransOcean Kreuzfahrten

TransOcean Kreuzfahrten ist ein Markenname der South Quay Travel & Leisure Ltd und Teil der CMV Holdings London Ltd. Die Marke präsentiert klassische Kreuzfahrten mit den Schiffen ASTOR, VASCO DA GAMA, COLUMBUS und MAGELLAN. Ausgefeilte Routen mit maximalen Liegezeiten und spannenden Passagen, eine Küche auf höchstem Niveau und der herzliche, zuvorkommende Service sind die traditionelle Basis der Unternehmens-Philosophie. Auf den insgesamt sieben weitläufigen Decks der stilvollen ASTOR können bis zu 570 Passagiere in 289 Kabinen schönste Küsten und ferne Länder erkunden. Deutsch als Bordsprache und die überschaubare Größe sind die Pluspunkte der ASTOR. Mit deutscher Bordsprache in der Sommersaison punktet auch MS VASCO DA GAMA, die über 630 Kabinen für 1150 Passagiere und ein ausgezeichnetes Passagier-/Raumverhältnis verfügt. MS COLUMBUS und MS MAGELLAN (beide Bordsprache Englisch) mit 1400 bzw. 1250 Passagieren ergänzen das Angebot einer sehr serviceorientierten und zugleich hoch komfortablen Art des Reisens auf dem Wasser mit Routen zwischen zwei und 123 Tagen. 

Oliver Asmussen

Oliver Asmussen, 1976 in Hamburg geboren und dort aufgewachsen, entdeckte seine Vorliebe zur maritimen Kreuzfahrt und Fotowelt bereits in der Jugend. Seit mehreren Jahren sind seine Bilder beliebte Motive in verschiedenen Medien. Darüber hinaus betreibt er die größte Kreuzfahrt-Bilderseite www.oceanliner-pictures.com und verbringt viele Tage im Jahr auf unterschiedlichen Kreuzfahrtschiffen.
Oliver Asmussen