Plan a Cruise Month: Latein- und Nordamerika sowie Karibik

Wunderschöne Sonnenuntergänge in der Karibik. Foto: André Lenthe
Wunderschöne Sonnenuntergänge in der Karibik. Foto: André Lenthe

Zweite Woche von Plan a Cruise Month

In der zweiten Woche des Plan a Cruise Month stellen wir euch Ziele in Latein- und Nordamerika sowie der Karibik vor. In der Karibik sind Kreuzfahrthäfen in Betrieb und heißen Urlauber willkommen.

Der internationale Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA) stellt in der zweiten Woche seiner Plan a Cruise Month-Kampagne Kreuzfahrtdestinationen in Latein- und Nordamerika sowie in der Karibik hervor. Wenngleich einige Gebiete in der Karibik erst kürzlich von tropischen Wirbelstürmen getroffen wurden, berichtet die Branche von mehr als 50 Reisezielen, die immer noch Reisende begrüßen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Kreuzfahrthäfen und Reiseziele über ganz Nord-, Mittel- und Südamerika verteilt.

„Zuallererst gilt unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme denen, die von den Wirbelstürmen betroffen sind. Sie alle sind seit mehr als 40 Jahren geschätzte Mitglieder unserer Kreuzfahrtfamilie“, sagte Cindy D’Aoust, Präsidentin und CEO von CLIA. 

Highlights auf einer Kreuzfahrt durch Latein- und Nordamerika und die Karibik

Angefangen bei Wanderungen entlang des Mississippi bis hin zum Paddeln auf dem Panama-Kanal – in Latein- und Nordamerika und in der Karibik ist für jeden Reisenden etwas dabei.

Sitka in Alaska: Der exotischste Kreuzfahrthafen Alaskas ist ein extrem geschichtsträchtiger Ort. So ist er beispielsweise die Heimat der einheimischen Tlingit-Indianer und galt früher in der Zellstoffverarbeitung als bedeutender Standort. Reisende können den Totempfahlpark besuchen oder durch die Katlian Street an der Sitka Channel Waterfront entlang schlendern und den Anblick der vielen farbenprächtigen Fischerboote und Häuser des Hafenstädtchens genießen.

Montevideo in Uruguay: Diese südamerikanische Hafenstadt ist ein verborgenes Juwel voller alter und neuer Sehenswürdigkeiten und einer Architektur, die man einfach gesehen haben muss. Außerdem bietet sie den idealen Ort zum Entspannen während einer mit Denkmälern, Restaurants und Stränden gespickten Kreuzfahrt. Die Reisenden können einen Spaziergang auf dem hochmodernen Hauptplatz Plaza Independencia machen oder einen Nachmittagstee in der historischen Altstadt Ciudad Vieja trinken.

Quebec City in Quebec/Kanada: Diese größtenteils Französisch sprechende kanadische Provinz bietet Reisenden mit ihren Bistros und Boutiquen entlang der Kopfsteinpflasterstraßen ein unerwartet europäisches Flair. Abenteuerlustige und Naturliebhaber können Fahrradtouren entlang berühmter Wasserfälle, wie den Montmorency Falls, genießen, während sich Geschichtsinteressierte berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Basilique Cathedrale anschauen.

Bonaire in der Karibik: Das B der ABC-Inseln ist Vorreiter beim Öko-Tourismus unter ihnen. Die Insel bietet eine Vielzahl an Schutzgebieten für Flamingos, wilde Esel und Seepferdchen. Reisende können auf dieser vor der Küste Venezuelas gelegenen Insel vielen Hobbys frönen: Windsurfen, Kajakfahren, Kiteboarding, Angeln oder Reiten, oder sie nehmen an Vogelbeobachtungen, Mountainbiking oder Tauchen und Schnorcheln im Taucherparadies teil.

St. Kitts in der Karibik: Diese westindische Insel, die ursprünglich im Jahr 1493 von Christoph Kolumbus entdeckt wurde, gewährt Reisenden Einblicke in die durch ihre Militärarchitektur aus dem 17. und 18. Jahrhundert überlieferte Geschichte. Die Insel bietet außerdem üppige Regenwälder. Mehr als ein Viertel der Insel ist als Nationalpark geschützt.

Kleine Tiere, große Wirkung. Wundervolle Natur in Mittelamerika. Foto: André Lenthe
Kleine Tiere, große Wirkung. Wundervolle Natur in Mittelamerika. Foto: André Lenthe

Erlebnisse und Aktivitäten

Reisende, die gern einmal mit dem Kajak durch Gletscherwasser fahren oder an exotischen Riffen entlang schnorcheln möchten, finden auf einer Kreuzfahrt durch Latein- oder Nordamerika bzw. die Karibik eine große Vielfalt an besonderen Aktivitäten und Ausflügen. 

Flussfahrten: Urlauber, die unbedingt einmal US-Geschichte erleben möchten, haben auf einem Ausflug auf dem Columbia/Snake River die Gelegenheit, in die Fußstapfen von Lewis und Clark zu treten und dabei das klassische Americana zu sehen. Ergänzt wird das Ganze mit Fahrten durch den Hells Canyon und Ausblicke auf Mount St. Helens und Mount Hood.

Fotos in Peggy’s Cove: In Peggy’s Cove in Halifax findet man glatte Findlinge, die seit 450 Millionen Jahren den Wellen standgehalten haben, sowie den vielleicht am häufigsten fotografierten Leuchtturm der Welt – ein Muss für alle, die gerne fotografieren.

Roatan Rum: Kreuzfahrtreisende, die sich an Rum und Süßigkeiten erfreuen, können mit Maya-Schokolade und Rumkuchenverkostungen in Roatan Teil einer authentischen Kultur werden.

Hoch oben auf dem Haleakala: Sowohl Naturliebhaber als auch Fotoenthusiasten sollten den Haleakala-Vulkan in Maui erleben, der sich 3.055 m über dem Meeresspiegel erhebt und einige der schönsten vulkanischen Anblicke weltweit bietet. Diejenigen, die Nervenkitzel suchen, können sogar mit dem Fahrrad die Hänge hinunterfahren. Um den Ausflug zu einem einmaligen Erlebnis im Leben zu machen, können Reisende außerdem die Ahinahina-Pflanze sehen, die es sonst nirgends auf der Welt gibt.

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.