Regent Seven Seas Cruises kündigt weitere Kuba-Kreuzfahrten an

Die Seven Seas Mariner von Regent Seven Seas. Foto: Regent Seven Seas Cruises
Die Seven Seas Mariner von Regent Seven Seas. Foto: Regent Seven Seas Cruises

Erste Kreuzfahrt bereits ausverkauft

Nachdem die erste Kuba-Kreuzfahrt bereits ausverkauft ist kündigt Regent Seven Seas Cruises nun eine weitere Kuba-Kreuzfahrt an.

Kuba ist das Trendziel in Mittelamerika, immer mehr Reedereien nutzen den abgelegenen Inselstaat als Ziel für ausgiebige Kreuzfahrten. Nachdem die erste Reise im März 2019 bereits ausgebucht ist, setzt Regent Seven Seas nun nach und bietet eine weitere Kreuzfahrt an. Bereits die erste Kreuzfahrt mit vier kubanischen Anlaufhäfen, von denen das Schiff in Havanna, Santiago de Cuba und Cienfuegos über Nacht bleibt, sowie einen Erstanlauf zur Isla de la Juventud bietet war ein echter Geheimtipp.

Jetzt stellt Regent Seven Seas Cruises seine zweite kubanische Reise vor. Die neue kubanische Kreuzfahrt vom 22. bis zum 1. November 2019 an Bord der Seven Seas Mariner umfasst einen ganzen Tag und Abend in Havanna sowie Übernachtungen in Santiago de Cuba und Cienfuegos.

„Luxusreisende verlangen, Kuba auf eine tiefere, bedeutungsvollere und kulturell relevante Weise zu erleben“, sagte Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises.

Gut durchdachte kubanische Landausflüge

Immersive Erfahrungen umfassen nicht nur Museen und historische Stätten, sondern auch Möglichkeiten, durch exklusive Landaktivitäten mit lokaler Kunst und Kultur in Kontakt zu treten, um Kuba und seine Menschen zu verstehen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Die Reisen beinhalten Gastdozenten an Bord mit fundierten Kenntnissen der Geschichte Kubas, der Gesellschaft und der modernen Politik, um Kreuzfahrer zu unterstützen, Vergangenheit und Gegenwart des Landes zu verbinden.

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.