MS Amera von Phoenix Reisen getauft

Tauffoto vor der MS Amera in Bremerhaven

Die Prinzessin MS Amera ist getauft – Herzlich Willkommen in der Phoenix Familie

MS Amera seit 16.08.2019 für den Bonner Kreuzfahrtveranstalter unterwegs. Die Amera wurde in  Bremerhaven an der Columbuskaje getauft. 

Man ist stolz und glücklich im Hause Phoenix Reisen. In einer feierlichen und Phoenix-typischen Taufzeremonie wurde die Amera vergangenen Freitag im Familienkreis begrüßt und gefeiert.

Showprogramm vor der MS Amera zur Taufe in Bremerhaven

Taufpatin

Petra Kaiser, langjährige Mitarbeiterin, treue Seele und quasi die rechte Hand von Firmengründer Johannes Zurnieden, taufte das Schiff auf seinen wohlklingenden Namen. Der Veranstalter bleibt seinem familiären Motto damit treu und ließ das Schiff statt mit „Brimbamborium“ lieber mit viel Liebe und Herzblut taufen.

Das Team von Phoenix Reisen rund um die Geschäftsführer Johannes Zurnieden, Benjamin Krumpen und Jörg Kramer freute sich riesig über die Taufe und feierte mit Gästen, Presse und Schaulustigen kräftig am Columbus Cruise Center in Bremerhaven mit.

Taufpatin Petra Kaiser kurz vor Ihrem Taufspruch zur Taufe der Amera

Geschichte MS Amera

MS Amera ist nun auf der ersten Kreuzfahrt unter Phoenix-Flagge zu den Fjorden Südnorwegens unterwegs, nachdem sie in ca. sechs Wochen bei der renommierten Hamburger Werft Blohm+Voss unter Investition von über 40.000.000 Euro umfassend umgebaut und verschönert wurde. Die Amera ist ein 1988 von der Wärtsilä-Werft in Turku/Finnland als Royal Viking Sun für die Royal Viking Line gebautes Kreuzfahrtschiff.

Der Stapellauf der Royal Viking Sun fand am 17. März 1988 bei der Wärtsilä-Werft in Turku statt. Am 26. November 1988 wurde es an die Royal Viking Line abgeliefert, die es für Kreuzfahrten eingesetzte. Die Royal Viking Sun fuhr unter der Flagge der Bahamas mit Heimathafen Nassau.

Mitte 1994 wurde das Schiff an die Cunard Line verkauft und zunächst ohne Namensänderung weiter betrieben. Die Royal Viking Sun wurde im Zuge der Zusammenlegung von Cunard Line und Seabourn Cruise Line unter der Muttergesellschaft Carnival Corporation Ende April 2000 an Cunard überschrieben und ohne weiteren Besitzerwechsel im Mai 2000 in Seabourn Sun umbenannt und von der Seabourn Cruise Line weiterbetrieben. Die Seabourn Sun fuhr unter norwegischer Flagge mit Heimathafen Oslo. Mitte 2002 ging das Schiff an die amerikanische Kreuzfahrt-Reederei Holland America Line (HAL) mit Sitz in Seattle, die das Schiff als Prinsendam betrieb. Heimathafen wurde Rotterdam/Niederlande. Sie trug bei dem überwiegend amerikanischen Publikum den Spitznamen „Elegant Explorer“.

Im Jahre 2018 wurde das Schiff an Phoenix Reisen verkauft und wurde am 1. Juli 2019 übergeben. Seit dem 2. Juli 2019 befindet sie sich bei Blohm + Voss zum Umbau. Am 3. Juli 2019 wurde das Schiff in Amera umbenannt und kam unter der Flagge der Bahamas in Fahrt.

Alle Bilder der Taufe, sowie ein Video haben wir für Sie zusammengestellt.

Ein paar Details zum Umbau haben wir hier für Sie!

 

_____________________________________________________________________________________________________________

Buchung & Beratung zu allen Schiffen von Phoenix Reisen erhalten Sie bei unserem Partnerbüro Kreuzfahrten & Mehr!

Routen & Preise finden Sie hier!

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole wurde 1982 in Köln geboren, bedingt durch das Reisebüro der Eltern war der Berufswunsch schon früh klar. Nach der Schule hat sie eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei einem Reiseveranstalter in Köln absolviert. Während der Ausbildung lernte sie ihren Mann Oliver kennen, zusammen haben Sie das Reisebüro der Eltern übernommen und führen dieses seit 2012 in Ottenbüttel bei Itzehoe eigenständig als Kreuzfahrten & Mehr, mit großer Leidenschaft für Kreuzfahrten.
Nicole Deutzmann-Asmussen

Letzte Artikel von Nicole Deutzmann-Asmussen (Alle anzeigen)