Ocean Medallion Technik an Bord der Regal Princess

Auf der Regal Princess können Kreuzfahrer jetzt schnelles Internet für Videostreaming und vieles mehr nutzen. Foto: Princess Cruises
Auf der Regal Princess können Kreuzfahrer jetzt schnelles Internet für Videostreaming und vieles mehr nutzen. Foto: Princess Cruises

Ocean Medallion-Technik ab Februar auch auf der Regal Princess im Einsatz

Princess Cruises bereitet das zweite Schiff der Flotte auf den vollumfänglichen Einsatz der Ocean Medallion-Technik vor. Nach der Premiere auf der Caribbean Princess wird ab Mitte Februar des kommenden Jahres auch auf der Regal Princess den Passagieren das gesamte Leistungspaket dieser innovativen Kommunikationslösung kostenlos zur Verfügung stehen.

Ocean Medallion

Im Mittelpunkt steht dabei ein nur 51 Gramm wiegendes Wearable, das als Kette oder am Handgelenk getragen den Gästen eine Vielzahl interaktiver Services bietet. Und das schon bei der Einschiffung.

So erhalten diejenigen, die ihre Reisedokumente bereits im Vorfeld der Kreuzfahrt auf ihr Princess-Profil geladen haben, schnellen und unkomplizierten Zugang zum Schiff. Neben zügigem Boarding ermöglicht das Ocean Medallion außerdem den schlüssellosen Zutritt zur Kabine sowie die kostenlose Nutzung schnellen Internets per lückenlosem WLAN-Netz, das auch die Kabinen einschließt.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind u.a. die Bestellung von Getränken, das bargeldlose Bezahlen von Einkäufen oder im Casino sowie die Verwendung als elektronischer Wegweiser an Bord. 

Freunde und Familienmitglieder lassen sich auf dem Schiff leicht finden, Einkäufe und Reservierungen können getätigt, Getränke geordert werden.

Ihr persönlicher Begleiter

Das personalisierte Ocean Medallion, das weder ein- oder ausgeschaltet, noch geladen werden muss, arbeitet mit dem „Ocean Compass“ zusammen. Hierbei handelt es sich um einen digitalen Concierge, der online, als App sowie auf Bildschirmen auf dem gesamten Schiff und in der Kabine zur Verfügung steht. Dank der intuitiven Bedienung dieses Interfaces können Passagiere die gesamte Bandbreite an Services nutzen.

Dazu gehören beispielsweise Informationen zu Tagesprogramm und Landausflügen, die dann auch direkt gebucht werden können. Gleiches gilt für Anwendungen bzw. Reservierungen im Spa-Bereich. Oder man ordert seine Drinks zu einem gewählten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort.

Erstmalig zum Einsatz kommt die neue Technik auf der Regal Princess (3.560 Passagiere) ab dem 17.  Februar 2019. Dann geht es für acht Tage ab/bis Fort Lauderdale in die östliche Karibik mit Stopps auf den Princess Cays (Bahamas), St. Thomas und St. Maarten.

Auch interessant: Mit Princess Cruises zu den Polarlichtern

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole wurde 1982 in Köln geboren, bedingt durch das Reisebüro der Eltern war der Berufswunsch schon früh klar. Nach der Schule hat sie eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei einem Reiseveranstalter in Köln absolviert. Während der Ausbildung lernte sie ihren Mann Oliver kennen, zusammen haben Sie das Reisebüro der Eltern übernommen und führen dieses seit 2012 in Ottenbüttel bei Itzehoe eigenständig als Kreuzfahrten & Mehr, mit großer Leidenschaft für Kreuzfahrten.
Nicole Deutzmann-Asmussen

Letzte Artikel von Nicole Deutzmann-Asmussen (Alle anzeigen)