Neu an Bord von DFDS – Night Show und Pop up Restaurant

DFDS startet mit neuem Entertainmentprogramm und Konzeptrestaurant in die Hauptreisezeit 2017. Foto: DFDS
DFDS startet mit neuem Entertainmentprogramm und Konzeptrestaurant in die Hauptreisezeit 2017. Foto: DFDS

Neues Entertainmentprogramm

Auf den Routen Amsterdam-Newcastle und Kopenhagen-Oslo startet DFDS mit neuem Entertainmentprogramm und Konzeptrestaurant in die Hauptreisezeit 2017. Damit werden in Zukunft Mini-Kreuzfahrten noch interessanter und bieten den perfekten Einstieg in die Welt der Kreuzfahrt.

Nach der Modernisierung der Fähren King Seaways und Princess Seaways im Februar führt DFDS auf der Route Amsterdam-Newcastle ab sofort ein neues Entertainmentprogramm ein und rundet pünktlich zur Sommersaison das An-Bord-Erlebnis mit einem weiteren, auf Themen basierenden Pop up Restaurant ab. Das neue, ganzheitliche Entertainmentprogramm findet auch auf der Route Kopenhagen-Oslo statt.

Tägliche Abendunterhaltung und  Pop-up Restaurant runden Das Programm während der Fahrt ab. Foto: DFDS
Tägliche Abendunterhaltung und Pop-up Restaurant runden Das Programm während der Fahrt ab. Foto: DFDS

Abendunterhaltung mit Live-Musik

Eine „Sail away Party“ beim Ablegen sorgt für einen stimmungsvollen Einstieg in die tägliche Abendunterhaltung auf den 16-stündigen Übernachtfahrten. Im ColumbusClub führt ab 18:30 Uhr ein gastgebender Entertainmentmanager die Passagiere durch ein Unterhaltungsprogramm mit Elementen aus Gesang, Tanz und Mitmachspielen. Später am Abend legt ein DJ zur Late Night Party auf. Weiterhin unverändert bringt ein Troubadour den ganzen Abend über mit Live-Musik eine gemütliche Pub-Atmosphäre in die Navigators Bar.

Im Restaurant „The Pop Up“ auf den DFDS Schiffen der Route Amsterdam-Newcastle entdecken Gäste von Mai bis November jeden Monat ein neues, kulinarisches Thema – von asiatischen Kreationen, über britisches Pub Food, bis hin zu spanischen Tapas oder orientalischen Spezialitäten. Im Vorverkauf kann das Zwei-Gänge-Menü für 22,50 Euro pro Person gebucht werden.

„Das neue Entertainmentprogramm wird auch Gäste überraschen, die bereits mit unseren Fähren gefahren sind – vom ersten Moment an Bord bis zum Landgang“, berichtet Philipp Päper, General Manager Passagiergeschäft Deutschland. „Mit der stetigen Weiterentwicklung der Unterhaltungskonzepte auf unseren Kreuzfährrouten stellen wir sicher, dass der Urlaub unserer Passagiere bereits an Bord beginnt“, sagt Päper. 

 

Norman Bergeest

Norman wurde 1983 in Hamburg geboren. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften, ev. Theologie und Geschichte in Hamburg war er im Sozialmanagement tätig. Neben seinem Studium hat er als freiberuflicher Fotojournalist ein starkes Interesse an der Kreuzfahrt entwickelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*