Mit Princess Cruises zu den Polarlichtern

Island Princess in der Glacier Bay in Alaska. Foto: Princess Cruises
Island Princess in der Glacier Bay in Alaska. Foto: Princess Cruises

Mit Princess Cruises zu den Polarlichtern

Auf zu den Polarlichtern – Norwegen-Kreuzfahrten ein Highlight bei Princess Cruises – Neues Flaggschiff startet am 18. Juni 2020

Der „Hohe Norden“ steht in der Gunst des Kreuzfahrtenpublikums weit oben. Egal, ob es sich dabei um Europa oder den amerikanischen Kontinent dreht. Entsprechend umfangreich ist dieses Angebotssegment im Seereisen-Programm 2020 von Princess Cruises.

Island Princess

Die First-Class-Reederei hat zudem auf ihre Gäste gehört und bedient im Oktober des übernächsten Jahres eine besonders beliebte Route gleich zweimal (3. u. 15.10.2020). Hierbei handelt es sich um eine 13tägige Nordeuropafahrt mit der Island Princess. Auf der Reise entlang der norwegischen Fjordküste hat das 2.200 Passagieren Platz bietende Schiff einen Übernachtaufenthalt in Alta. Der Ort am Nordzipfel Skandinaviens ist bekannt dafür, dort besonders gut die faszinierenden Polarlichter sehen zu können (12 Nächte ab/bis Southampton).

 

Pacific Princess

In eisige Gebiete auf macht sich auch die Pacific Princess. Das kleinste Schiff der Flotte (670 Passagiere) steuert im Sommer 2020 erstmals Alaska an. Die acht- und 13tägigen Fahrten starten in Vancouver oder Whittier und führen durch die imposanten Gletscherwelten Nordamerikas.

 

Caribbean Princess

Im August desselben Jahres ist die Caribbean Princess dann im  Norden des amerikanischen Kontinents auf einer neuen Route im Einsatz. Erstmals bietet die Reederei 17-tägige Fahrten ab/bis New York, auf denen neben Stationen in den nordöstlichen Provinzen Kanadas (Nova Scotia, New Brunswick, Neufundland) auch drei Häfen in Grönland (Nuuk, Nanortalik und Qaqortoq), angesteuert werden.  

Ihre Hauptbeschäftigung findet die Caribbean Princess anschließend in  einer Reihe elftägiger Fahrten entlang der Küsten Neuenglands und Kanadas. Unterstützt wird sie dabei von dem dann jüngsten Flottenmitglied, der Sky Princess, die während des Indian Summers eine vergleichbare Route bedient.

In einem Punkt hat die 2017 umfangreich renovierte Caribbean Princess allerdings die Nase vorn. Sie wird als erstes Schiff der Princess-Flotte jedem Passagier an Bord die revolutionären Ocean Medallion-Technologie bieten. Zentraler Bestandteil ist ein 51 Gramm wiegendes Gadget, das als Schnittstelle zu  verschiedensten Services an Bord dient. So können damit u.a. Speisen und Getränke geordert sowie Freunde und Familienmitglieder geortet werden. Außerdem ermöglicht es die Nutzung verschiedener Streaming-Dienste sowie Video-Kommunikation.

Enchanted Princess

Premiere feiert am 18. Juni 2020 das neue Flaggschiff von Princess Cruises, das in seiner Jungfernsaison im Mittelmeer unterwegs sein wird. Die erste Reise führt die Enchanted Princess entlang der italienischen, französischen und spanischen Küsten von Rom bis nach Southampton (12 Tage).          

Weitere Kreuzfahrtträume mit Princess Cruises finden Sie hier.

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole Deutzmann-Asmussen

Nicole wurde 1982 in Köln geboren, bedingt durch das Reisebüro der Eltern war der Berufswunsch schon früh klar. Nach der Schule hat sie eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei einem Reiseveranstalter in Köln absolviert. Während der Ausbildung lernte sie ihren Mann Oliver kennen, zusammen haben Sie das Reisebüro der Eltern übernommen und führen dieses seit 2012 in Ottenbüttel bei Itzehoe eigenständig als Kreuzfahrten & Mehr, mit großer Leidenschaft für Kreuzfahrten.
Nicole Deutzmann-Asmussen

Letzte Artikel von Nicole Deutzmann-Asmussen (Alle anzeigen)